Autos

Mitsubishi Space Star

Mitsubishi Space Star

Ein sicheres Auto zum erschwinglichen Preis


b_150_100_16777215_00_images_stories_mitsubishi_spacestar_IMG_4366.JPG Der, nun im Straßenbild öfters erscheinende Space Star ist ein empfehlenswertes Auto für den Anfänger im Straßenverkehr. Erschwinglich und dennoch mit allem ausgestattet, was das Fahren der ersten Kilometer ohne Fahrlehrer sicherer macht und noch dazu einen gewissen Spassfaktor bietet.Natürlich gefällt der Space Star auch dem geübten Fahrer

 

 


Gut, mit dem alten Space Star hat der Neue überhaupt nichts zu tun. Alles am Neuen ist  auch neu, von der Plattform bis hin zu den Dreizylindermotoren ist alles eine Neuentwicklung. Die beiden Motorvarianten mit 1,0 und 1,2 Litern entwickeln 71 und 80 PS.  Der kleinere Motor kommt mit 4,0 Litern nach ECE aus und pustet lediglich 92 Gramm CO² pro Kilometer in die Luft. Damit zählt er zu den Abgasvermeidern der Spitzengruppe und das ganz ohne Hybrid. Nebenbei bemerkt ist aber auf der Plattform auch eine rein elektrische Variante geplant. Wann die kommt, konnten wir noch nicht erfahren.
Dank des niedrigen Gewichts des Space Star -er kommt auf gerade mal 845 Kilogramm- beschleunigt der Kleine doch recht beachtlich und erreicht die 100 Km/h Marke nach 13,6 mit dem 1.0, in 11,7 Sekunden mit dem 1,2 er Motor.


Trotz Gewichtsreduzierung ist aber an der Sicherheit nicht gespart worden. Schon das Einstiegsmodell der 1.0 hat 6 Airbags, ESP, ABS und ist für einen sehr akzeptablen Preis von 6.990 Euro zu haben. Wer ihn nur als Zweitwagen und Stadtauto nutzt ist damit bestens bedient. Mehr Komfort gibt es dann in der Linie Light die ebenfalls den 1.0 Liter Motor als Antrieb hat, allerdings dann auch mit dem Cleartec System von Mitsubishi ausgestattet ist. Die Linie Shine und Shine+ wird mit dem 1,2 Liter Motor ausgeliefert. Für 1000 Euro Aufpreis kann dazu dann ab Juni 2013 statt des Standard Fünfganggetriebes ein CVT Getriebe geordert werden.
Unsere Testfahrten ergaben, dass der Space Star sehr wendig (9,2 Meter Wendekreis) und mit den 80 PS auch recht spritzig ist.
Standard bei allen Space Star ist das erstaunliche Platzangebot. Auf 2,40 Metern Innenraumlänge haben die Ingenieure für alle Mitfahrer bequem Platz geschaffen.  Vier Leute mit 1.90 Körperlänge finden bequem Platz.
Der Kofferraum ist gegenüber dem Colt auch gewachsen und fasst nun 235 Liter.
Hans Jürgen Eibel

Unsere Videoclips auf:
AM24.tv
You Tube

Versicherungs-Rechne
r

Gebrauchtwagen auf:

AutoScout24 - Europas großer Automarkt

 

IMG_4366.JPGIMG_4383.JPGIMG_4384.JPGIMG_4399.JPGIMG_4400.JPGIMG_4405.JPGIMG_4406.JPGIMG_4407.JPGIMG_4408.JPGIMG_4411.JPG_MG_4373.JPG_MG_4376.JPG_MG_4392.JPG_MG_4397.JPG

Albums

Kurz notiert

  • Subaru Forester rollt mit erweiterter Serienausstattung ins Modelljahr 2019

    Subaru Forester rollt mit erweiterter Serienausstattung ins Modelljahr 2019

    • Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Rückfahrkamera und Sieben-ZollAudiosystem
    • Fahrerassistenzsystem Eyesight in allen Ausstattungslinien
    • 2,0-Liter-Boxermotor mit Lineartronic, Allrad und Euro 6d-Temp
    Weiterlesen...  
  • Subaru Forester

    Subaru Forester

    Geburtstagsparty

     

    Der Subaru Forester lässt seinen runden Geburtstag mit einem Editionsmodell ausklingen: Eine exklusive Sonderlackierung, Kotflügelverbreiterungen sowie spezielle Embleme schmücken die Jubiläumsausgabe des SUV-Klassikers, die auf Wunsch auch mit Extras wie einem Navigationssystem oder einem Satz Leichtmetallfelgen vorfährt. Der zu Preisen ab 31.780 Euro erhältliche Forester „20th Anniversary“ ist mit allen drei Motorisierungen kombinierbar, der Preisvorteil beträgt bis zu 1.800 Euro.

    Weiterlesen...  
  • Stellungnahme des TÜV-SÜD zu aktuellen Aussagen der Deutschen Umwelthilfe

    Stellungnahme des TÜV-SÜD zu aktuellen Aussagen der Deutschen Umwelthilfe 


    In einer Pressekonferenz am Morgen des 5. Dezember 2017 hat die Deutsche Umwelthilfe (DUH) BMW unterstellt im Modell 320d eine illegale Abschaltvorrichtung zur Manipulation der Abgaswerte einzusetzen. Aus diesem aktuellen Anlass nimmt TÜV SÜD Stellung:

    Weiterlesen...  
  • News: Mercedes enthüllt die X-Klasse

    News: Mercedes enthüllt die X-Klasse

    Da ist er, der erste Pickup von Mercedes, die X-Klasse. Nobel, kräftig, eben der Mercedes unter den Pickups soll es sein, den die Stuttgarter nun auf die Lifestyle- sowie Arbeitswelt loslassen.

    Weiterlesen...  
  • Ferrari Weltpremiere

    Ferrari 812 Superfast

    Weltpremiere in Genf 2017

    Ferrari hat sich den 87. Internationalen Auto-Salon Genf als Schauplatz für die Weltpremiere des neuen V12-Berlinetta ausgesucht: der 812 Superfast, der stärkste und schnellste Ferrari in der Geschichte der Marke.
    Der neue Wagen verfügt nicht nur über eine Fülle innovativer Merkmale, er ist auch deshalb geradezu symbolträchtig, weil die V-12-Serie den offiziellen Beginn der ruhmreichen Geschichte des Cavallino Rampante im Jahr 1947 – vor 70 Jahren – markierte.
    Der 812 Superfast läutet nun eine neue Ära in der Geschichte der Ferrari Zwölfzylinder ein und baut dabei auf dem wertvollen Erbe des F12berlinetta und des F12tdf auf. Gedacht ist das neue Modell für Kunden, die sich den stärksten und exklusivsten Ferrari der Serie wünschen, einen kompromisslosen Sportwagen, der ihnen auf der Straße wie auf der Rennstrecke ein berauschendes Fahrerlebnis bietet und gleichzeitig doch so komfortabel ist, dass sie ihn rundum genießen können.

    Weiterlesen...  

Copyright © 2015. All Rights Reserved.