Fahrbericht:Citroen DS3 Racing

Neue Citroen Linie DS kann auch sportlich

b_150_100_16777215_00_images_stories_citroen_ds3racing_IMG_0585.jpgDer DS3 Racing

3,96 m konzentrierte Sportlichkeit, das ist der Citroen DS3 Racing. Stilistisch ein DS3,  unterscheidet er sich von diesem aber durch seine RACING-Attribute: Der große Diffusor, ein verchromtes Doppel-Auspuffendrohr und zahlreiche Carbon-Karosserieteile versprechen sportliches und rassiges Temperament.

 

 


Zwei Farbkombinationen sind für den Sportler im Angebot, obsidien-Schwarz-Metallic mit orangefarbenem Dach oder Polar-Weiss mit grauem Dach. Mit werksseitig lieferbaren Dekoren lässt sich der Wagen noch individueller und sportlicher gestalten.
Der Innenraum ist genau wie das Außendesign, vom DS3 abgeleitet. Es wurde besonders überarbeitet. Zahlreiche Verkleidungen und Zierteile sind teils in Wagenfarbe, teils im Carbon-Look gehalten.

 

Der Motor des Racing wurde von der Racing Abteilung überarbeitet und profitiert von dem ganzen Know-how des Rennsportteams der Marke. Der fünfmalige Gewinn der Konstrukteurswertung im WRC lässt grüßen.
Die 156 PS des THP 150 haben die Ingenieure auf 207 PS gesteigert, dabei einen CO2-Ausstoß von lediglich 149 g/km* realisiert. Das Drehmoment hat sich um fast 15 Prozent von 240 Nm auf 275 Nm gesteigert und ist über einen breiten Drehzahlbereich verfügbar. So wird eine gute Elastizität und Laufkultur erreicht.
Richtig brachial geht es so bei 4200 U/min zur Sache, hier tut dann das überarbeitete Fahrwerk not.
Die Radaufhängungen wurden mit speziell kalibrierten Stoßdämpfern und einer vorn und hinten um 30 mm verbreiterten Spur versehen. Außerdem liegt der Wagen 15 mm tiefer.

Allerdings fuhren wir den Racing der Jahreszeit geschuldet, auf Winterrädern und die harmonieren nicht so ganz mit dem sportlichen Temperament und dem Fahrwerk. Auch die  direkter ausgelegte Lenkung kommt so nicht zur Geltung. Ab 200 Km/h wirkt die Fuhre doch sehr nervös und die Bremsanlage mit Vierkolben-Festsätteln und speziellen Scheiben vorn mit ihrer hohen Bremsleistung trägt nicht zur Beruhigung bei.

Mal sehen wie sich das Auto dann bei anderen Temperaturen verhält.
Neu entworfen hat Citroen die  18-Zoll-Felgen in sportlichem Hightech-Look. Die Felgen, eine Weltneuheit, verfügen über die sogenannte „Reverse“-Technologie, bei welcher der Reifen tiefer im Felgenbett liegt. Optisch sehen diese dann aus wie 19-Zoll-Felgen – bei optimiertem Widerstand und verringertem Gewicht.

Wichtigste technische Daten
Abmessungen (L x B x H) (mm)       3962 x 1717 x 1443
Radstand (mm)                                 2464
Motor                                                 THP 200 BV6
CO2-Emissionen (kombiniert)            149 g/km*
Verbrauch (kombiniert)                       6,4 l/100 km*
Bauart                                                 4 Zylinder, 16 Ventile, Benzineinspritzung mit Turbo-aufladung
Hubraum (cm3)                                 1.598
Nennleistung kW(PS)/bei min-1         152 (207) / 6.000
Max. Drehmoment (Nm)/bei min-1    275 /2.000 bis 4.500
Bereifung                                           215 / 40 R 18
1000 m bei stehendem Start             26,5 Sekunden
0 - 100 km/h                                      6,5 Sekunden

Wichtigste Ausstattungsmerkmale
Carbon-Elemente außen und innen
18 Zoll Leichtmetall-Felgen mit „Reverse“-Technologie
Automatisch abblendbarer Innenspiegel
Automatische Fahrlichteinschaltung
Regensensor
Einparkhilfe hinten
Elektrisch einklappbare Außenspiegel

Verfügbare Farben
Karosseriefarbe Obsidien-Schwarz-Metallic / Dachfarbe Orange
=> Orange-Graue Felgen, Kühlergrill und Einfassung des unteren Lufteinlasses in Orange
Karosseriefarbe Polar-Weiss/ Dachfarbe Grau
=> Graue Felgen, Kühlergrill und Einfassung des unteren Lufteinlasses in Carbon

Innenausstattung
Spezielle Sportsitze „Alcantara“ in Anthrazit mit Signatur „CITROËN RACING“
Spezielle Fußmatten und Schlüsseldekore.
Zu haben ist der DS3 Racing ab 30990 Euro
Hans Jürgen Eibel

AM24.tv Videoclips bei McDonald's Instore TV und auf AM24.tv

Versicherungs-Rechner

b_150_100_16777215_00_images_huk24-logo.gif
Gebrauchtwagen auf:

AutoScout24 - Europas großer Automarkt

 

Kurz notiert

  • Subaru Forester rollt mit erweiterter Serienausstattung ins Modelljahr 2019

    Subaru Forester rollt mit erweiterter Serienausstattung ins Modelljahr 2019

    • Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Rückfahrkamera und Sieben-ZollAudiosystem
    • Fahrerassistenzsystem Eyesight in allen Ausstattungslinien
    • 2,0-Liter-Boxermotor mit Lineartronic, Allrad und Euro 6d-Temp
    Weiterlesen...  
  • Subaru Forester

    Subaru Forester

    Geburtstagsparty

     

    Der Subaru Forester lässt seinen runden Geburtstag mit einem Editionsmodell ausklingen: Eine exklusive Sonderlackierung, Kotflügelverbreiterungen sowie spezielle Embleme schmücken die Jubiläumsausgabe des SUV-Klassikers, die auf Wunsch auch mit Extras wie einem Navigationssystem oder einem Satz Leichtmetallfelgen vorfährt. Der zu Preisen ab 31.780 Euro erhältliche Forester „20th Anniversary“ ist mit allen drei Motorisierungen kombinierbar, der Preisvorteil beträgt bis zu 1.800 Euro.

    Weiterlesen...  
  • Stellungnahme des TÜV-SÜD zu aktuellen Aussagen der Deutschen Umwelthilfe

    Stellungnahme des TÜV-SÜD zu aktuellen Aussagen der Deutschen Umwelthilfe 


    In einer Pressekonferenz am Morgen des 5. Dezember 2017 hat die Deutsche Umwelthilfe (DUH) BMW unterstellt im Modell 320d eine illegale Abschaltvorrichtung zur Manipulation der Abgaswerte einzusetzen. Aus diesem aktuellen Anlass nimmt TÜV SÜD Stellung:

    Weiterlesen...  
  • News: Mercedes enthüllt die X-Klasse

    News: Mercedes enthüllt die X-Klasse

    Da ist er, der erste Pickup von Mercedes, die X-Klasse. Nobel, kräftig, eben der Mercedes unter den Pickups soll es sein, den die Stuttgarter nun auf die Lifestyle- sowie Arbeitswelt loslassen.

    Weiterlesen...  
  • Ferrari Weltpremiere

    Ferrari 812 Superfast

    Weltpremiere in Genf 2017

    Ferrari hat sich den 87. Internationalen Auto-Salon Genf als Schauplatz für die Weltpremiere des neuen V12-Berlinetta ausgesucht: der 812 Superfast, der stärkste und schnellste Ferrari in der Geschichte der Marke.
    Der neue Wagen verfügt nicht nur über eine Fülle innovativer Merkmale, er ist auch deshalb geradezu symbolträchtig, weil die V-12-Serie den offiziellen Beginn der ruhmreichen Geschichte des Cavallino Rampante im Jahr 1947 – vor 70 Jahren – markierte.
    Der 812 Superfast läutet nun eine neue Ära in der Geschichte der Ferrari Zwölfzylinder ein und baut dabei auf dem wertvollen Erbe des F12berlinetta und des F12tdf auf. Gedacht ist das neue Modell für Kunden, die sich den stärksten und exklusivsten Ferrari der Serie wünschen, einen kompromisslosen Sportwagen, der ihnen auf der Straße wie auf der Rennstrecke ein berauschendes Fahrerlebnis bietet und gleichzeitig doch so komfortabel ist, dass sie ihn rundum genießen können.

    Weiterlesen...  

Copyright © 2015. All Rights Reserved.