Erstkontakt Nissan Micra DIG-S

Micra mit Hightech-Motor

 

b_150_100_16777215_00_images_stories_nissan_micra_kurz_Nissan_Micra_Front.jpgNissan-Kleinwagen hat neue innovative Technik unter der Haube

Der technisch und optisch neu aufgelegte Micra ist seit knapp einem Jahr auf dem Markt, wird ausschließlich als Fünftürer angeboten und ab 10 740 Euro verkauft.
Jetzt kommt er mit einem besonders sparsamen, sauberen und dabei leistungsstarken Triebwerk in den Handel – dem Dreizylinder-Benziner „Direct Injection Gasoline – Supercharged“, kurz: „DIG-S”.

 


Hinter dieser aufregenden Bezeichnung steht eine Innovation auf dem Verbrennungsmotor-Sektor: Die Motorenentwickler haben bei kleinem Hubraum und verminderter Zylinderzahl eine hohe Effizienz erreicht. Der neue Micra DIG-S mit kombiniertem Fünfgang-Handschalter verbraucht durchschnittlich 4,1 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometern und stößt nur 95 Gramm Kohlendioxid (CO2) pro Kilometer (g/km) aus. Die Version mit CVT-Getriebe benötigt mit 5 l/100 km etwas mehr, der CO2-Ausstoß beträgt in diesem Falle 115 g/km.

Wo liegen bei diesem neuen Benzinmotor nun die Spareffekte? Es handelt sich bei diesem Motor, wie gesagt, um einen Dreizylinder. Gegenüber einem Vierzylinder ist natürlich die Zahl bewegter Teile geringer; damit reduzieren sich auch die Reibungsverluste. Ein kleinerer Motor ist zudem leichter, braucht weniger Platz und erweist sich auch als thermisch effizienter.

Doch es ist kein einfacher Dreizylinder – der könnte es nämlich in punkto Fahrleistungen nicht mit einem größeren Vierzylinder aufnehmen. Der DIG-S ist ein Direkteinspritzer mit 1,2 Litern Hubraum und Vierventil-Technik mit variabler Steuerung der Ventile und elektronisch gesteuerter Abgasrückführung. Seine Leistung von 72 kW/98 PS ist beachtlich – sie liegt etwa auf dem Niveau eines konventionellen Vierzylinders mit 1,5 Litern Hubraum –  und wird zu einem erheblichen Teil durch einen mechanisch angetriebenen Kompressor erreicht. Im unteren Tempobereich wird der Kompressor allerdings zur Optimierung des Verbrauchs per Kupplung abgeschaltet. Doch sobald der Fahrer mehr Leistung fordert, „springt“ seine Beatmung sofort wieder an.

Nach ersten Probefahrten kann eingeschätzt werden: Der neue Motor hält durchaus, was der Hersteller verspricht. Ordentliche Power ist stets abrufbar, wenn sie benötigt wird. Dabei bleibt der Motor, der ein maximales Drehmoment von 142 Nm aktivieren kann, angenehm laufruhig. An der roten Ampel setzt das Start-Stopp-System ein und sorgt seinerseits für einen sparsamen Umgang mit Kraftstoff. Der neue innovative Antrieb hat natürlich auch seinen Preis: Der Micra DIG-S ist ab 13 440 Euro zu haben.
Eva-Maria Becker


AM24.tv Videoclips bei McDonald's Instore TV und auf AM24.tv

Versicherungs-Rechner

b_150_100_16777215_00_images_huk24-logo.gif
Gebrauchtwagen auf:

AutoScout24 - Europas großer Automarkt

Kurz notiert

  • Subaru Forester

    Subaru Forester

    Geburtstagsparty

     

    Der Subaru Forester lässt seinen runden Geburtstag mit einem Editionsmodell ausklingen: Eine exklusive Sonderlackierung, Kotflügelverbreiterungen sowie spezielle Embleme schmücken die Jubiläumsausgabe des SUV-Klassikers, die auf Wunsch auch mit Extras wie einem Navigationssystem oder einem Satz Leichtmetallfelgen vorfährt. Der zu Preisen ab 31.780 Euro erhältliche Forester „20th Anniversary“ ist mit allen drei Motorisierungen kombinierbar, der Preisvorteil beträgt bis zu 1.800 Euro.

    Weiterlesen...  
  • Stellungnahme des TÜV-SÜD zu aktuellen Aussagen der Deutschen Umwelthilfe

    Stellungnahme des TÜV-SÜD zu aktuellen Aussagen der Deutschen Umwelthilfe 


    In einer Pressekonferenz am Morgen des 5. Dezember 2017 hat die Deutsche Umwelthilfe (DUH) BMW unterstellt im Modell 320d eine illegale Abschaltvorrichtung zur Manipulation der Abgaswerte einzusetzen. Aus diesem aktuellen Anlass nimmt TÜV SÜD Stellung:

    Weiterlesen...  
  • News: Mercedes enthüllt die X-Klasse

    News: Mercedes enthüllt die X-Klasse

    Da ist er, der erste Pickup von Mercedes, die X-Klasse. Nobel, kräftig, eben der Mercedes unter den Pickups soll es sein, den die Stuttgarter nun auf die Lifestyle- sowie Arbeitswelt loslassen.

    Weiterlesen...  
  • Ferrari Weltpremiere

    Ferrari 812 Superfast

    Weltpremiere in Genf 2017

    Ferrari hat sich den 87. Internationalen Auto-Salon Genf als Schauplatz für die Weltpremiere des neuen V12-Berlinetta ausgesucht: der 812 Superfast, der stärkste und schnellste Ferrari in der Geschichte der Marke.
    Der neue Wagen verfügt nicht nur über eine Fülle innovativer Merkmale, er ist auch deshalb geradezu symbolträchtig, weil die V-12-Serie den offiziellen Beginn der ruhmreichen Geschichte des Cavallino Rampante im Jahr 1947 – vor 70 Jahren – markierte.
    Der 812 Superfast läutet nun eine neue Ära in der Geschichte der Ferrari Zwölfzylinder ein und baut dabei auf dem wertvollen Erbe des F12berlinetta und des F12tdf auf. Gedacht ist das neue Modell für Kunden, die sich den stärksten und exklusivsten Ferrari der Serie wünschen, einen kompromisslosen Sportwagen, der ihnen auf der Straße wie auf der Rennstrecke ein berauschendes Fahrerlebnis bietet und gleichzeitig doch so komfortabel ist, dass sie ihn rundum genießen können.

    Weiterlesen...  
  • Finanzierung Auto

    Autofinanzierung – Leasing, Autokredit oder doch ein klassischer Ratenkredit?

    Neuwagen werden fast nur noch fremdfinanziert. Aber auch beim Gebrauchtwagen würden ohne fremde Hilfe weniger Kaufverträge unterschrieben werden. Es hat verschiedene Gründe, warum beim Autokauf immer öfters im Vorfeld der günstigste Autokredit verglichen wird, anstatt ein Auto sofort zu zahlen. Ein Grund sind die gewachsenen Ansprüche der Autofahrer, wenn es um die Innenausstattung geht. Was früher einmal eine gehobene Ausstattung war, wird heute als Standard betrachtet. Das hat natürlich seinen Preis.

    Weiterlesen...  

Copyright © 2015. All Rights Reserved.