Fahrbericht: Subaru Trezia 1.3

Subaru in the City

b_150_100_16777215_00_images_stories_subaru_trezia_IMG_5296.jpgCleverer Cityflitzer für die ganze Familie

Mit dem zusammen mit Toyota völlig neu entwickelten Trezia erweitert Subaru seine Angebotspalette um ein geräumiges und dennoch kompaktes, sparsames und umweltfreundliches Multi Purpose Vehicle (MPV) im B-Segment. Bei Toyota steht der Trezia als Verso S bei den Händlern.

 

 


Ob Subaru sich damit einen Gefallen tut, wegzugehen von Boxermotor und Allradantrieb sei dahingestellt. Man will mit dem Trezia wohl an dem seit 2002 in den Absatzzahlen verdreifachten Markt der MPV’s teilhaben. Der Trend geht ja hin zu kleineren und sparsameren Fahrzeugen in dieser Klasse.

Wir fuhren den 1,3 Liter Benziner im Test, die angegebenen Verbrauchszahlen wurden deutlich verfehlt, im Schnitt liefen pro 100 Kilometer 6,4 Liter Super aus dem Tank. Dies ist ein akzeptabler Wert  Die 99 PS die der Motor leistet kommen nicht so ganz zur Wirkung, aber man fährt ja eine Familienkutsche und da sind andere Attribute als Sportlichkeit gefragt. Sonst gibt sich der Toyota Motor etwas knurrig, er ist halt kein Subaru-Boxer.
Der Schalthebel liegt dank seiner hohen Position günstig zur Hand und das Getriebe sträubt sich auch bei schnellen Wechseln nicht.
Er ist mit 3,995 m das kürzeste Fahrzeug seiner Klasse. Der Viertürer mit großer Heckklappe bietet bis zu fünf Passagieren Platz. Dank einem Wendekreis von nur 8.8 Metern ist er handlich und die elektrische Servolenkung mit variabler Übersetzung unterstützt ein leichtes Manövrieren. Ideal für den engen Raum beim Einsatz in Ballungsgebieten. Überzeugend ist auch sein durchdachtes und flexibles Innenraumkonzept. Er bietet gute Kopf- und Bewegungsfreiheit sowie ein Ladevolumen von 363 – 429, mit umgeklappten Rücksitzlehnen, von bis zu 1388 Litern.

Subaru offeriert den frontgetriebenen Trezia wahlweise mit einem 99 PS starken 1,3-Liter-Benzinmotor mit doppelt variabler Ventilsteuerung oder einem 90 PS starken 1,4-Liter -Common Rail-Turbodiesel. Subaru bietet den Trezia in zwei Ausstattungsvarianten an. Bereits das Einstiegsmodell Active verfügt über Servolenkung, Klimaanlage, Audio-System, elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber vorn, Zentralverriegelung mit Fernbedienung sowie ein höhenverstellbares Lenkrad.
Sieben Airbags inklusive  Knie-Airbag für den Fahrer, ABS, elektronische Bremskraftverteilung EBD, das Stabilitätsprogramm VSC+ und ein Bremsassistent sorgen für Sicherheit. Eine Beifahrer-Airbag-Abschaltung für Reboardkindersitze ist heute ja selbstverständlich
Ab 16.200 Euro ist der Trezia 1.3 Active zu haben, was man nicht unbedingt als Schnäppchen bezeichnen kann.  Für den 1.4 D Active mit 6-Gang-Schaltgetriebe ruft Subaru 18.100 Euro auf. Für das Topmodell Trezia 1.4 D Comfort mit automatisiertem Schaltgetriebe, dürfen dann ab 19.650 Euro hingeblättert werden.
Hans Jürgen Eibel.
„Wie alle Subaru-Modelle bietet auch der Trezia eine 3-Jahres-Vollgarantie (bis 100.000 Kilometer), die sich bei Bedarf gegen Aufpreis auf bis zu fünf Jahre oder 160.000 Kilometer ausdehnen lässt. Alle Subaru Modelle sind wie der Trezia ausgesprochen zuverlässig und wartungsarm, der jährliche Check (oder 15.000 km) sowie der zweijährliche Service (oder 30.000 km) sorgen für ein langes sorgloses Autoleben.“

AM24.tv Videoclips bei McDonald's Instore TV und auf AM24.tv

Versicherungs-Rechner

b_150_100_16777215_00_images_huk24-logo.gif
Gebrauchtwagen auf:

AutoScout24 - Europas großer Automarkt

 

 

Kurz notiert

  • Subaru Forester rollt mit erweiterter Serienausstattung ins Modelljahr 2019

    Subaru Forester rollt mit erweiterter Serienausstattung ins Modelljahr 2019

    • Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Rückfahrkamera und Sieben-ZollAudiosystem
    • Fahrerassistenzsystem Eyesight in allen Ausstattungslinien
    • 2,0-Liter-Boxermotor mit Lineartronic, Allrad und Euro 6d-Temp
    Weiterlesen...  
  • Subaru Forester

    Subaru Forester

    Geburtstagsparty

     

    Der Subaru Forester lässt seinen runden Geburtstag mit einem Editionsmodell ausklingen: Eine exklusive Sonderlackierung, Kotflügelverbreiterungen sowie spezielle Embleme schmücken die Jubiläumsausgabe des SUV-Klassikers, die auf Wunsch auch mit Extras wie einem Navigationssystem oder einem Satz Leichtmetallfelgen vorfährt. Der zu Preisen ab 31.780 Euro erhältliche Forester „20th Anniversary“ ist mit allen drei Motorisierungen kombinierbar, der Preisvorteil beträgt bis zu 1.800 Euro.

    Weiterlesen...  
  • Stellungnahme des TÜV-SÜD zu aktuellen Aussagen der Deutschen Umwelthilfe

    Stellungnahme des TÜV-SÜD zu aktuellen Aussagen der Deutschen Umwelthilfe 


    In einer Pressekonferenz am Morgen des 5. Dezember 2017 hat die Deutsche Umwelthilfe (DUH) BMW unterstellt im Modell 320d eine illegale Abschaltvorrichtung zur Manipulation der Abgaswerte einzusetzen. Aus diesem aktuellen Anlass nimmt TÜV SÜD Stellung:

    Weiterlesen...  
  • News: Mercedes enthüllt die X-Klasse

    News: Mercedes enthüllt die X-Klasse

    Da ist er, der erste Pickup von Mercedes, die X-Klasse. Nobel, kräftig, eben der Mercedes unter den Pickups soll es sein, den die Stuttgarter nun auf die Lifestyle- sowie Arbeitswelt loslassen.

    Weiterlesen...  
  • Ferrari Weltpremiere

    Ferrari 812 Superfast

    Weltpremiere in Genf 2017

    Ferrari hat sich den 87. Internationalen Auto-Salon Genf als Schauplatz für die Weltpremiere des neuen V12-Berlinetta ausgesucht: der 812 Superfast, der stärkste und schnellste Ferrari in der Geschichte der Marke.
    Der neue Wagen verfügt nicht nur über eine Fülle innovativer Merkmale, er ist auch deshalb geradezu symbolträchtig, weil die V-12-Serie den offiziellen Beginn der ruhmreichen Geschichte des Cavallino Rampante im Jahr 1947 – vor 70 Jahren – markierte.
    Der 812 Superfast läutet nun eine neue Ära in der Geschichte der Ferrari Zwölfzylinder ein und baut dabei auf dem wertvollen Erbe des F12berlinetta und des F12tdf auf. Gedacht ist das neue Modell für Kunden, die sich den stärksten und exklusivsten Ferrari der Serie wünschen, einen kompromisslosen Sportwagen, der ihnen auf der Straße wie auf der Rennstrecke ein berauschendes Fahrerlebnis bietet und gleichzeitig doch so komfortabel ist, dass sie ihn rundum genießen können.

    Weiterlesen...  

Copyright © 2015. All Rights Reserved.