Erstkontakt: Subaru Outback 2015

Subaru Outback die Fünfte

Erstkontakt mit dem neuen Stern am Subaruhimmel


b_150_100_16777215_00_images_stories_subaru_outback2015_fahrbericht_AQ3C9880.JPGDer neue Outback steht seit dem 28. März beim Subaru Händler. Er ist die fünfte Generation des, seit 1995 produzierten Outback. 1996 kam er auch nach Deutschland und wurde da zuerst als Legacy Outback an den Mann, bzw. an die Frau gebracht. .

 


Wir konnten den neuen Subaru einem ersten kurzen Test unterziehen und waren auf Anhieb überzeugt von den Qualitäten des Neuen. Das neue Fahrerassistenzsystem Eyesight, welches im Gegensatz zu herkömmlichen Assistenzsystemen die Umgebungsdaten über zwei Stereokameras erfasst ist richtig gut und hat auch schon einige Preise abgeräumt. Eyesight ist beim neuen Outback in Verbindung mit dem stufenlosen Automatikgetriebe Lineartronic in allen Versionen serienmäßig enthalten. Zum Funktionsumfang von Eyesight gehören ein vorausschauender Bremsassistent, eine adaptive Geschwindigkeits- und Abstandsregelung, ein Spurleitassistent, ein Spurhalteassistent, ein Anfahr-Kollisionsschutz sowie ein so genannter "Lead Vehicle Start Alert", eine Funktion, die den Fahrer an einer Ampel oder im Stau benachrichtigt, wenn das vor ihm stehende Fahrzeug anfährt also etwas, dass die Traumtänzer im Verkehr vor dem Hupkonzert anderer verschont.

An der Verarbeitung und den verwendeten Materialien, die hochwertig wirken gibt es nichts auszusetzen. Subaru will zwar nicht in die Premiumklasse aufsteigen, aber der Weg in die Oberklasse ist durchaus vorstellbar, so der Geschäftsführer Volker Dannath im Gespräch. Was wohl heißen soll, das Subaru wohl mal ein größeres Modell vorstellen wird.

Subaru ist ja in Deutschland nicht zu den Volumenherstellern zu zählen, ganz anders ist da der internationale Markt. Subaru hat im letzten Jahr fast eine Million Autos weltweit verkauft.
Als Ausstattungspakete stehen für den neuen Subaru Outback mit 2,5-Liter-Ottomotor die Varianten Active und Comfort zur Verfügung. Der Benziner ist ausschließlich mit Lineartronic erhältlich. Bei der 2,0-Liter-Dieselmotorisierung kann der Käufer zwischen den Ausstattungen Trend, Active, Comfort und Sport wählen. Trend ist der Kombination mit 6-Gang-Schaltgetriebe vorbehalten, Active und Comfort werden als Schalter oder mit Lineartronic angeboten, während die Top-Ausstattung Sport mit einer Lineartronic kombiniert ist.
Abhängig von der gewählten Ausstattungsvariante umfasst der neue Outback nicht nur den, für alle Subaru-Modelle typischen permanenten Allradantrieb Symmetrical AWD, sondern auch weitere Highlights wie eine Harman Kardon-Audioanlage, das Antriebs-Steuerungssystem X-Mode, die elektronische Fahrsteuerung SI-Drive, Active Torque Vectoring, einen höhenverstellbaren Beifahrersitz oder LED-Scheinwerfer. Detaillierte Beschreibungen der einzelnen Ausstattungspakete folgen in den kommenden Tagen..
Hans Jürgen Eibel

Versicherungs-Rechner

b_150_100_16777215_00_images_huk24-logo.gif
Gebrauchtwagen auf:

AutoScout24 - Europas großer Automarkt

 

1 (5).jpg1 (6).jpgAQ3C9880.JPGAQ3C9949.JPG

Kurz notiert

  • Subaru Forester rollt mit erweiterter Serienausstattung ins Modelljahr 2019

    Subaru Forester rollt mit erweiterter Serienausstattung ins Modelljahr 2019

    • Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Rückfahrkamera und Sieben-ZollAudiosystem
    • Fahrerassistenzsystem Eyesight in allen Ausstattungslinien
    • 2,0-Liter-Boxermotor mit Lineartronic, Allrad und Euro 6d-Temp
    Weiterlesen...  
  • Subaru Forester

    Subaru Forester

    Geburtstagsparty

     

    Der Subaru Forester lässt seinen runden Geburtstag mit einem Editionsmodell ausklingen: Eine exklusive Sonderlackierung, Kotflügelverbreiterungen sowie spezielle Embleme schmücken die Jubiläumsausgabe des SUV-Klassikers, die auf Wunsch auch mit Extras wie einem Navigationssystem oder einem Satz Leichtmetallfelgen vorfährt. Der zu Preisen ab 31.780 Euro erhältliche Forester „20th Anniversary“ ist mit allen drei Motorisierungen kombinierbar, der Preisvorteil beträgt bis zu 1.800 Euro.

    Weiterlesen...  
  • Stellungnahme des TÜV-SÜD zu aktuellen Aussagen der Deutschen Umwelthilfe

    Stellungnahme des TÜV-SÜD zu aktuellen Aussagen der Deutschen Umwelthilfe 


    In einer Pressekonferenz am Morgen des 5. Dezember 2017 hat die Deutsche Umwelthilfe (DUH) BMW unterstellt im Modell 320d eine illegale Abschaltvorrichtung zur Manipulation der Abgaswerte einzusetzen. Aus diesem aktuellen Anlass nimmt TÜV SÜD Stellung:

    Weiterlesen...  
  • News: Mercedes enthüllt die X-Klasse

    News: Mercedes enthüllt die X-Klasse

    Da ist er, der erste Pickup von Mercedes, die X-Klasse. Nobel, kräftig, eben der Mercedes unter den Pickups soll es sein, den die Stuttgarter nun auf die Lifestyle- sowie Arbeitswelt loslassen.

    Weiterlesen...  
  • Ferrari Weltpremiere

    Ferrari 812 Superfast

    Weltpremiere in Genf 2017

    Ferrari hat sich den 87. Internationalen Auto-Salon Genf als Schauplatz für die Weltpremiere des neuen V12-Berlinetta ausgesucht: der 812 Superfast, der stärkste und schnellste Ferrari in der Geschichte der Marke.
    Der neue Wagen verfügt nicht nur über eine Fülle innovativer Merkmale, er ist auch deshalb geradezu symbolträchtig, weil die V-12-Serie den offiziellen Beginn der ruhmreichen Geschichte des Cavallino Rampante im Jahr 1947 – vor 70 Jahren – markierte.
    Der 812 Superfast läutet nun eine neue Ära in der Geschichte der Ferrari Zwölfzylinder ein und baut dabei auf dem wertvollen Erbe des F12berlinetta und des F12tdf auf. Gedacht ist das neue Modell für Kunden, die sich den stärksten und exklusivsten Ferrari der Serie wünschen, einen kompromisslosen Sportwagen, der ihnen auf der Straße wie auf der Rennstrecke ein berauschendes Fahrerlebnis bietet und gleichzeitig doch so komfortabel ist, dass sie ihn rundum genießen können.

    Weiterlesen...  

Copyright © 2015. All Rights Reserved.