b_150_100_16777215_00_images_stories_cadilliac_escalade_Cadillac_Escalade_1.jpgNeuer Cadillac Escalade wie aus einem Guss

Geräumiges Interieur mit präzise gearbeiteten Details und Hightech satt

Cadillac präsentierte in New York den neuen Escalade. Der Luxus-SUV des Modelljahrgangs 2015 setzt Maßstäbe in Sachen Verarbeitungsgüte und Technologiefülle.
Trotz des kompletten Neudesigns ist auch die vierte Generation des Full-Size-SUV wieder eindeutig als Escalade identifizierbar. Außen markentypisch markant trägt auch das Flaggschiff-Interieur die unverkennbare Cadillac-Handschrift: Luxus und Hightech auf einem neuen Niveau.

 

„Die nächste Escalade-Generation passt hervorragend in die weiter aufstrebende Cadillac-Familie“, erklärt Bob Ferguson. Der Senior Vice President, Global Cadillac ergänzt: „Unser Full-Size-SUV des Modelljahres 2015 stellt eine komplette Neuentwicklung dar – optisch wie technisch, innen wie außen. Dieses Auto verkörpert unseren Führungsanspruch im Luxus-SUV-Segment.“

Seit diese Baureihe auf dem Markt eingeführt wurde, steht der Name Escalade für den Full-Size-SUV als solchen – Kennzeichen: markantes Design, Kraft satt und ein Innenraum, in dem es für bis zu acht Personen an nichts fehlt. Auf diese Art etablierte sich dieses Modell über drei Generationen hinweg als Ikone des Segments. Der kommende Escalade strebt mit frischem Design und topmodernen Technologien aus der Cadillac-Produktoffensive zu neuen Höhen.

Wie die aktuelle Generation rollt der Escalade des Modelljahrgangs 2015 ab kommendem Frühjahr im Standardformat und als ELV mit verlängertem Radstand im texanischen Werk Arlington vom Band. Ende 2014 wird der neue Escalade auch in Europa erhältlich sein.

Für Schub sorgt beim wahlweise hinterrad- oder allradangetriebenen Escalade ein neuer 6,2-Liter-V8, der sein gesteigertes Kraftpotenzial noch effizienter als bisher entfaltet. Das am spontansten reagierende Fahrwerksystem der Welt, die Magnetic Ride Control von Cadillac, gewährleistet maximale Dynamik und erstklassigen Abrollkomfort künftig serienmäßig.

Die aufsehenerregende LED-Leuchtengrafik unterstreicht den ausgefeilt konturenreichen Außenauftritt des Escalade.

Im neu gestalteten Interieur gehen die sorgsam verarbeiteten Lederbezüge an den Türen und Armaturen eine sehenswerte Liaison mit den zur Wahl stehenden Holzdekors ein, die ebenso natürlich wie elegant wirken. Die großzügige Sessellandschaft verspricht Komfort satt, einschließlich Liegefunktion in der zweiten Sitzreihe. Die Passagiere profitieren von einer regelrechten Ruheraum-Atmosphäre, was zum einen die höhere Karosseriesteifigkeit und zum anderen das Bose-System zur aktiven Geräuschunterdrückung bewirkt.

Auch CUE (Cadillac User Experience) ist Standard an Bord des neuen Escalade. Das bahnbrechende Vernetzungssystem bündelt Infotainmentfunktionen, die sich per Sprach- und Gestenerkennung ähnlich wie bei Tablets und Smartphones steuern lassen. Als Kombiinstrument fungiert ein 31 cm (12,3 Zoll) großer Farbbildschirm mit vier verschiedenen Darstellungsarten, während das optionale Head-up-Display die für den Fahrer wichtigsten Informationen direkt in die Windschutzscheibe projiziert. Eine Blu-ray-fähige DVD-Anlage ist an einen aus dem Dachhimmel schwenkenden Neun-Zoll-Bildschirm gekoppelt.

Zu den topmodernen Technologien im Escalade gehören neben den so genannten passiven Sicherheitselementen, die Kollisionsfolgen mildern, natürlich auch Komponenten, die Unfälle vermeiden helfen. Ein Beispiel dafür ist das vorwärts wie rückwärts wirksame automatische Bremsen, das mit Hilfe von Radar- und Ultraschall-Sensoren arbeitet und Kollisionen bei geringer Geschwindigkeit vermeiden hilft. Zunächst erhält der Fahrer Warnsignale mit steigender Intensität, bevor das System im Notfall eingreift.

b_150_100_16777215_00_images_stories_cadilliac_escalade_Cadillac_Escalade_2.jpgb_150_100_16777215_00_images_stories_cadilliac_escalade_Cadillac_Escalade_3.jpg


Unsere Videoclips auf:
AM24.tv
You Tube


Versicherungs-Rechne
r

Gebrauchtwagen auf:

AutoScout24 - Europas großer Automarkt

 

Kurz notiert

  • News: Mercedes enthüllt die X-Klasse

    News: Mercedes enthüllt die X-Klasse

    Da ist er, der erste Pickup von Mercedes, die X-Klasse. Nobel, kräftig, eben der Mercedes unter den Pickups soll es sein, den die Stuttgarter nun auf die Lifestyle- sowie Arbeitswelt loslassen.

    Weiterlesen...  
  • Ferrari Weltpremiere

    Ferrari 812 Superfast

    Weltpremiere in Genf 2017

    Ferrari hat sich den 87. Internationalen Auto-Salon Genf als Schauplatz für die Weltpremiere des neuen V12-Berlinetta ausgesucht: der 812 Superfast, der stärkste und schnellste Ferrari in der Geschichte der Marke.
    Der neue Wagen verfügt nicht nur über eine Fülle innovativer Merkmale, er ist auch deshalb geradezu symbolträchtig, weil die V-12-Serie den offiziellen Beginn der ruhmreichen Geschichte des Cavallino Rampante im Jahr 1947 – vor 70 Jahren – markierte.
    Der 812 Superfast läutet nun eine neue Ära in der Geschichte der Ferrari Zwölfzylinder ein und baut dabei auf dem wertvollen Erbe des F12berlinetta und des F12tdf auf. Gedacht ist das neue Modell für Kunden, die sich den stärksten und exklusivsten Ferrari der Serie wünschen, einen kompromisslosen Sportwagen, der ihnen auf der Straße wie auf der Rennstrecke ein berauschendes Fahrerlebnis bietet und gleichzeitig doch so komfortabel ist, dass sie ihn rundum genießen können.

    Weiterlesen...  
  • Finanzierung Auto

    Autofinanzierung – Leasing, Autokredit oder doch ein klassischer Ratenkredit?

    Neuwagen werden fast nur noch fremdfinanziert. Aber auch beim Gebrauchtwagen würden ohne fremde Hilfe weniger Kaufverträge unterschrieben werden. Es hat verschiedene Gründe, warum beim Autokauf immer öfters im Vorfeld der günstigste Autokredit verglichen wird, anstatt ein Auto sofort zu zahlen. Ein Grund sind die gewachsenen Ansprüche der Autofahrer, wenn es um die Innenausstattung geht. Was früher einmal eine gehobene Ausstattung war, wird heute als Standard betrachtet. Das hat natürlich seinen Preis.

    Weiterlesen...  
  • Mitsubishi verkauft 23.339 PKW in den ersten sieben Monaten des Jahres

    Ein Plus von  8,5 Prozent bei einem Marktanteil von 1,2 Prozent. Der Anteil von SUV lag bei 53 Prozent. Mit mehr als 23.000 Pkw-Zulassungen (ohne Pick-up L200) in den ersten sieben Monaten des Jahres konnte Mitsubishi gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um 8,5 Prozent zulegen.

    Der Marktanteil hat sich bei 1,2 Prozent stabilisiert.

    Weiterlesen...  
  • Neue Opel Active-Sondermodelle bieten attraktive Preisvorteile

    Vier Ausstattungs-Pakete zur Wahl: „Komfort“, „Travel“, „Sportive“ und Design“

    Preisvorteil inklusive: Beispielsweise beim Zafira Active bis zu 3.025 Euro sparen Breite Palette: Vom neuen Astra über KARL und Corsa bis zum MOKKA X Active

    Weiterlesen...  

Copyright © 2015. All Rights Reserved.