Cadillac in Genf 2015

ATS-V liefert rennstreckentaugliches Fahrerlebnis

b_150_100_16777215_00_images_stories_cadilliac_ATS-V_1.jpgDer ATS-V wird ab Spätsommer in Europa erhältlich sein und ist der erste Cadillac, in dem ein Twin-Turbo--Motor verbaut ist. Mit einer Leistung von 460 PS* und einem Drehmoment von mehr als 600 Nm* schafft er nicht nur den Sprint auf Tempo 100 in gut 4 Sekunden*, sondern erreicht auch Höchstgeschwindigkeiten von annähernd 300 km/h*. Damit verfügt er über mehr als genug Potenzial, um es mit seinen etablierten Rivalen auf dem europäischen Markt aufnehmen zu können.


„Die V-Serie steht für das Beste, das die Marke Cadillac zu bieten hat. Sie verkörpert unsere Design- und Technik-Kompetenz in ihrer höchsten Form“, so Johan de Nysschen, President von Cadillac.
Zweifellos ist die hochentwickelte Version des bewährten 3,6-l-V6-Aggregats von Cadillac mit ihren zwei trägheitsarmen Titan-Aluminium-Turboladern das Kronjuwel des ATS-V. Das bedeutet aber nicht, dass die Techniker andere Bereiche vernachlässigt hätten. So verfügt der ATS-V über das Dämpfungssystem Magnetic Ride Control der dritten Generation und Performance Traction Management, das dem Fahrer die Wahl zwischen fünf unterschiedlichen und auf zunehmende Sportlichkeit abgestimmten Fahrmodi bietet. Im sportlichsten Modus sind die Einstellungen auf optimale Stabilität und Traktionskontrolle für Fahrten auf der Rennstrecke ausgelegt. Die herausragende Bremsleistung wird mithilfe von Mehrkolben-Bremssätteln von Brembo an Vorder- und Hinterachse erzielt, damit auch Bremsvermögen auf Rennstreckenniveau sichergestellt ist. Vervollständigt wird dieses Technikpaket von einer Acht-Gang-Automatik mit Schaltwippen und Launch Control.
Die technische Raffinesse unter der Außenhaut des ATS-V deutet sich in seiner kraftvollen, aggressiven Optik bereits an. Sowohl die Limousine als auch das Coupé verfügen über eine Motorhaube aus Kohlefaser mit verbesserter Kühlung, den charakteristischen Frontsplitter, einen Heckspoiler und einen Diffusor. Alle diese Elemente ergänzen einander in ihrer Funktion und sorgen dafür, dass der ATS-V auch bei Geschwindigkeiten über 250 km/h noch so stabil auf der Straße liegt wie bei 80 km/h.
Auch der Innenraum wurde keineswegs vernachlässigt und greift die leistungs-orientierte Gestaltung des ATS-V auf. Die speziellen, 16-fach verstellbaren Sitze mit Bezügen aus hochwertigem handgenähtem Leder sind eine Entwicklung des renommierten Sitzherstellers Recaro. Alle benötigten Informationen bekommt der Fahrer übersichtlich auf dem in drei Bereiche gegliederten digitalen Instrumenten-Display angezeigt, und dank der vollständigen Integration von Bluetooth-Funktionen in das Entertainment-System CUE (Cadillac User Experience) kann er sich voll und ganz auf das Fahren konzentrieren. Schon jetzt deutet alles darauf hin, dass der ATS-V im Segment der Sportlimousinen und Sportcoupés zu den aufregendsten Veröffentlichungen dieses Jahres zählen wird.

Unsere Videoclips auf:
AM24.tv
You Tube

Versicherungs-Rechne
r

Gebrauchtwagen auf:

AutoScout24 - Europas großer Automarkt

Kurz notiert

  • Ferrari Weltpremiere

    Ferrari 812 Superfast

    Weltpremiere in Genf 2017

    Ferrari hat sich den 87. Internationalen Auto-Salon Genf als Schauplatz für die Weltpremiere des neuen V12-Berlinetta ausgesucht: der 812 Superfast, der stärkste und schnellste Ferrari in der Geschichte der Marke.
    Der neue Wagen verfügt nicht nur über eine Fülle innovativer Merkmale, er ist auch deshalb geradezu symbolträchtig, weil die V-12-Serie den offiziellen Beginn der ruhmreichen Geschichte des Cavallino Rampante im Jahr 1947 – vor 70 Jahren – markierte.
    Der 812 Superfast läutet nun eine neue Ära in der Geschichte der Ferrari Zwölfzylinder ein und baut dabei auf dem wertvollen Erbe des F12berlinetta und des F12tdf auf. Gedacht ist das neue Modell für Kunden, die sich den stärksten und exklusivsten Ferrari der Serie wünschen, einen kompromisslosen Sportwagen, der ihnen auf der Straße wie auf der Rennstrecke ein berauschendes Fahrerlebnis bietet und gleichzeitig doch so komfortabel ist, dass sie ihn rundum genießen können.

    Weiterlesen...  
  • Finanzierung Auto

    Autofinanzierung – Leasing, Autokredit oder doch ein klassischer Ratenkredit?

    Neuwagen werden fast nur noch fremdfinanziert. Aber auch beim Gebrauchtwagen würden ohne fremde Hilfe weniger Kaufverträge unterschrieben werden. Es hat verschiedene Gründe, warum beim Autokauf immer öfters im Vorfeld der günstigste Autokredit verglichen wird, anstatt ein Auto sofort zu zahlen. Ein Grund sind die gewachsenen Ansprüche der Autofahrer, wenn es um die Innenausstattung geht. Was früher einmal eine gehobene Ausstattung war, wird heute als Standard betrachtet. Das hat natürlich seinen Preis.

    Weiterlesen...  
  • Mitsubishi verkauft 23.339 PKW in den ersten sieben Monaten des Jahres

    Ein Plus von  8,5 Prozent bei einem Marktanteil von 1,2 Prozent. Der Anteil von SUV lag bei 53 Prozent. Mit mehr als 23.000 Pkw-Zulassungen (ohne Pick-up L200) in den ersten sieben Monaten des Jahres konnte Mitsubishi gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um 8,5 Prozent zulegen.

    Der Marktanteil hat sich bei 1,2 Prozent stabilisiert.

    Weiterlesen...  
  • Neue Opel Active-Sondermodelle bieten attraktive Preisvorteile

    Vier Ausstattungs-Pakete zur Wahl: „Komfort“, „Travel“, „Sportive“ und Design“

    Preisvorteil inklusive: Beispielsweise beim Zafira Active bis zu 3.025 Euro sparen Breite Palette: Vom neuen Astra über KARL und Corsa bis zum MOKKA X Active

    Weiterlesen...  
  • Pressemitteilung: Pace macht das Auto zum Smartcar

    PACE macht dein Auto zum Smartcar

    Vom Smartphone über die Smartwatch bis zum Smarthome – viele unserer Alltagsgegenstände finden nach und nach den Weg ins Internet und in unser digitalisiertes Leben.

    Weiterlesen...  

Copyright © 2015. All Rights Reserved.