Pressemeldung: Der neue Mercedes-AMG GT S Roadster

b_150_100_16777215_00_images_stories_mercedes_AMGGT_gtsroadster_18C0320_01.jpgOpen-Air-Zuwachs für die AMG GT Familie

 

Passend zum Frühling erweitert Mercedes-AMG sein Sportwagen-Portfolio mit dem neuen AMG GT S Roadster (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,5 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 262 g/km)1 um ein reizvolles Open-Air-Angebot.

 

 

Mit dem jüngsten Neuzugang umfasst die AMG GT Familie ein Dutzend Mitglieder: vier zweitürige Coupés, drei Roadster, zwei Kundensport-Rennwagen sowie drei viertürige Coupés. Basis für die hohe Driving Performance des neuen AMG GT S Roadsters ist die Kombination aus leichtem Aluminium-Spaceframe, V8-Biturbomotor, Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, Hinterachs-Sperrdifferenzial und Sportfahrwerk mit Aluminium-Doppelquerlenkerachsen.

„Mit dem AMG GT S Roadster wächst unsere AMG GT Familie um ein weiteres sehr sportlich ausgelegtes Mitglied, das hohe Fahrdynamik mit einem emotionalen Open-Air-Erlebnis verbindet“, so Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH. „Das neue Modell bildet die perfekte Alternative für den leistungsorientierten AMG GT Roadster Kunden.“

Im Vergleich zum AMG GT Roadster ist der AMG GT S Roadster mit zahlreichen Modifikationen an Motor, Fahrwerk, Bremsen, Design und Interieur nochmals dynamischer ausgeprägt. Er ordnet sich damit zwischen dem AMG GT Roadster und dem nochmals leistungsstärkeren AMG GT C Roadster ein, so dass jetzt drei offene Zweisitzer zur Wahl stehen. 

Souveräner Antrieb für mehr als 300 km/h Topspeed

Der AMG 4,0-Liter-V8-Biturbo leistet im AMG GT S Roadster 384 kW (522 PS) und stellt ein maximales Drehmoment von 670 Nm zur Verfügung. Es lässt sich über ein breites Drehzahlband von 1.900 bis 5.000/min abrufen. Der Achtzylinder entfaltet seine Leistung kraftvoll in allen Drehzahlbereichen, verbunden mit hoher Effizienz für niedrige Verbrauchs- und Emissionswerte. Der Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 km/h ist in 3,8 Sekunden erledigt. Der dynamische Vortrieb reicht bis zur Höchstgeschwindigkeit von 308 km/h.

Die beiden Abgasturbolader des V8 Motors sind nicht außen an den Zylinderbänken, sondern dazwischen im Zylinder-V angeordnet. Vorteile: kompakte Motorbauweise, spontanes Ansprechverhalten der Turbolader und geringe Abgasemissionen durch bestmögliche Anströmung der motornahen Katalysatoren. Die Trockensumpfschmierung stellt auch bei hohen Querkräften die Ölversorgung sicher und ermöglicht eine tiefere Einbaulage des Motors. Dies führt zu einer Absenkung des Schwerpunkts und liefert so die Grundlage für hohe Querbeschleunigungen.

Die Kraftübertragung basiert auf der Kombination aus Frontmittelmotor und dem AMG SPEEDSHIFT DCT 7G Sportgetriebe in Transaxle-Anordnung an der Hinterachse, verbunden über eine torsionssteife Torque Tube. Dank der weiten Getriebespreizung kann das ausgeprägte Drehmomentplateau des V8-Turbomotors optimal genutzt werden. Die Gewichtsverteilung beträgt fahrdynamisch optimale 47 (vorn) zu 53 (hinten) Prozent.

 

Die AMG GT Roadster im Überblick 

 

 

AMG GT
Roadster

AMG GT S Roadster

AMG GT C
Roadster

Motor

4,0-Liter-V8 mit Biturbo-Aufladung

Hubraum

3982 cm³

Leistung

350 kW (476 PS) bei 6000/min

384 kW (522 PS) bei 6250/min

410 kW (557 PS)
bei 5750-6750/min

Max. Drehmoment

630 Nm bei 1700-5000/min

670 Nm bei 1900-5000/min

680 Nm bei 1900-5500/min

Kraftstoffverbrauch innerorts/außerorts/
kombiniert1

15,5/9,1/11,5-11,4 l/100 km

15,6/9,1/11,5
l/100 km

15,0/11,0/12,5 l/100 km

CO2-Emissionen kombiniert1

261 g/km

262 g/km

284 g/km

Effizienzklasse

G

G

G

Emissionsklasse

Euro 6d-TEMP

Gewicht (DIN/EG)

1595 kg*/1670 kg**

1625 kg*/1700 kg**

1660 kg*/1735 kg**

Beschleunigung
0-100 km/h

4,0 s

3,8 s

3,7 s

Höchstgeschwindigkeit

302 km/h

308 km/h

316 km/h

Getriebe

AMG SPEEDSHIFT DCT 7G


 

 

Fahrwerk

AMG Sportfahrwerk

AMG RIDE CONTROL Sportfahrwerk mit adaptiver Verstelldämpfung

AMG RIDE CONTROL Sportfahrwerk mit adaptiver Verstelldämpfung

Hinterachs-Sperrdifferenzial

mechanisch

elektronisch geregelt

elektronisch geregelt

Hinterachslenkung

nein

nein

ja

Heckflügel

ausfahrbar

ausfahrbar

ausfahrbar

AIRPANEL

serienmäßig

serienmäßig

serienmäßig

Torque Tube

Aluminium

Aluminium

Aluminium

Abgasanlage

Sportabgasanlage

Performance Abgasanlage schaltbar

Performance Abgasanlage schaltbar

Polster

ARTICO/Stoff

ARTICO/
DINAMICA

Leder Nappa

Performance-Lenkrad

Leder Nappa

Leder Nappa/ DINAMICA

Leder Nappa/ DINAMICA

Zierelemente

AMG Silberchrom-Paket Interieur

AMG Silberchrom-Paket Interieur

AMG Silberchrom-Paket Interieur

Räder vorn / hinten

9,0 J x 19 /
11,0 J x 19

9,0 J x 19 /
11,0 J x 20

9,0 J x 19 /
12,0 J x 20

Reifen vorn / hinten

255/35 R 19 / 295/35 R 19

265/35 R 19 /
295/30 R 20

265/35 R 19 /
305/30 R 20

Bremsscheiben vorn/hinten

Verbund 360 mm/ Integral 360 mm

Verbund 390 mm/ Verbund 360 mm

Verbund 390 mm/ Verbund 360 mm

Fahrprogramme

vier: C, S, S+, I

fünf: C, S, S+, I, RACE

fünf: C, S, S+, I, RACE

 

*Leergewicht fahrfertig nach DIN ohne Fahrer; **Leergewicht fahrfertig nach EG inklusive Fahrer (75 kg)

Serienmäßig mit adaptiver Verstelldämpfung

Serienmäßig ist der AMG GT S Roadster mit dem AMG RIDE CONTROL Fahrwerk mit adaptiver Verstelldämpfung ausgestattet. Dieses vollautomatisch arbeitende, elektronisch gesteuerte System passt die Dämpfung an jedem Rad kontinuierlich dem momentanen Bedarf an. Dadurch werden die Fahrsicherheit und der Abrollkomfort verbessert. Die Abstimmung der Dämpfung wird für jedes Rad einzeln geregelt und ist abhängig von der Fahrweise, der Straßenbeschaffenheit und der gewählten Fahrwerksstufen. So lässt sich auf Basis zahlreicher Informationen wie Beschleunigung oder Fahrgeschwindigkeit stets der optimale Betriebspunkt wählen. 

Über einen Schalter in der Mittelkonsole oder über die Auswahl des Fahrprogramms hat der Fahrer die Wahl zwischen den unterschiedlichen Dämpfer-Kennfeldern „Comfort“, „Sport“ und „Sport+“ und kann damit den Fahreindruck individuell beeinflussen. 

 

18C0320_01.jpg18C0320_03.jpg18C0320_04.jpg18C0320_05.jpg18C0320_06.jpg18C0320_07.jpg18C0320_08.jpg18C0320_09.jpg18C0320_10.jpg18C0320_13.jpg18C0320_14.jpg

Kurz notiert

  • Subaru Forester

    Subaru Forester

    Geburtstagsparty

     

    Der Subaru Forester lässt seinen runden Geburtstag mit einem Editionsmodell ausklingen: Eine exklusive Sonderlackierung, Kotflügelverbreiterungen sowie spezielle Embleme schmücken die Jubiläumsausgabe des SUV-Klassikers, die auf Wunsch auch mit Extras wie einem Navigationssystem oder einem Satz Leichtmetallfelgen vorfährt. Der zu Preisen ab 31.780 Euro erhältliche Forester „20th Anniversary“ ist mit allen drei Motorisierungen kombinierbar, der Preisvorteil beträgt bis zu 1.800 Euro.

    Weiterlesen...  
  • Stellungnahme des TÜV-SÜD zu aktuellen Aussagen der Deutschen Umwelthilfe

    Stellungnahme des TÜV-SÜD zu aktuellen Aussagen der Deutschen Umwelthilfe 


    In einer Pressekonferenz am Morgen des 5. Dezember 2017 hat die Deutsche Umwelthilfe (DUH) BMW unterstellt im Modell 320d eine illegale Abschaltvorrichtung zur Manipulation der Abgaswerte einzusetzen. Aus diesem aktuellen Anlass nimmt TÜV SÜD Stellung:

    Weiterlesen...  
  • News: Mercedes enthüllt die X-Klasse

    News: Mercedes enthüllt die X-Klasse

    Da ist er, der erste Pickup von Mercedes, die X-Klasse. Nobel, kräftig, eben der Mercedes unter den Pickups soll es sein, den die Stuttgarter nun auf die Lifestyle- sowie Arbeitswelt loslassen.

    Weiterlesen...  
  • Ferrari Weltpremiere

    Ferrari 812 Superfast

    Weltpremiere in Genf 2017

    Ferrari hat sich den 87. Internationalen Auto-Salon Genf als Schauplatz für die Weltpremiere des neuen V12-Berlinetta ausgesucht: der 812 Superfast, der stärkste und schnellste Ferrari in der Geschichte der Marke.
    Der neue Wagen verfügt nicht nur über eine Fülle innovativer Merkmale, er ist auch deshalb geradezu symbolträchtig, weil die V-12-Serie den offiziellen Beginn der ruhmreichen Geschichte des Cavallino Rampante im Jahr 1947 – vor 70 Jahren – markierte.
    Der 812 Superfast läutet nun eine neue Ära in der Geschichte der Ferrari Zwölfzylinder ein und baut dabei auf dem wertvollen Erbe des F12berlinetta und des F12tdf auf. Gedacht ist das neue Modell für Kunden, die sich den stärksten und exklusivsten Ferrari der Serie wünschen, einen kompromisslosen Sportwagen, der ihnen auf der Straße wie auf der Rennstrecke ein berauschendes Fahrerlebnis bietet und gleichzeitig doch so komfortabel ist, dass sie ihn rundum genießen können.

    Weiterlesen...  
  • Finanzierung Auto

    Autofinanzierung – Leasing, Autokredit oder doch ein klassischer Ratenkredit?

    Neuwagen werden fast nur noch fremdfinanziert. Aber auch beim Gebrauchtwagen würden ohne fremde Hilfe weniger Kaufverträge unterschrieben werden. Es hat verschiedene Gründe, warum beim Autokauf immer öfters im Vorfeld der günstigste Autokredit verglichen wird, anstatt ein Auto sofort zu zahlen. Ein Grund sind die gewachsenen Ansprüche der Autofahrer, wenn es um die Innenausstattung geht. Was früher einmal eine gehobene Ausstattung war, wird heute als Standard betrachtet. Das hat natürlich seinen Preis.

    Weiterlesen...  

Copyright © 2015. All Rights Reserved.