Vorgestellt: Mitsubishi ASX Modelljahr 2017

Der Mitsubishi ASX Modelljahr 2017 im Kurztest

2017 Mitsubishi ASXZum Modelljahr 2017 gibt es bei Mitsubishi einige Neuerungen. Die umfangreichste erhielt der ASX, mit dem wir einen kurzen Ausflug unternommen haben.


Den ASX Modelljahr 2017 erkennt man an der neuen Front. So wird nun ein neuer Grill von zwei Chromspangen eingefasst, der Unterfahrschutz wurde ebenfalls neu designt.
Drei Motoren stehen zur Wahl. Ein Benziner mit 1,6 Liter Hubraum und 86 kW / 117 PS; der Verbrauch soll bei 5,7 l/100 km liegen und der CO2-Ausstoß liegt bei 132 g/km. Das eine Dieseltriebwerk holt seine 84 kW / 114PS ebenfalls aus 1,6 Litern Hubraum und soll als 2WD-Variante nur 4,6 Liter verbrauchen; die 4WD-Variante nimmt 5 Liter Diesel auf 100 km. Die beiden Varianten pusten entweder 119  oder 132 g/km CO2 in die Umwelt.
Der stärkste Diesel mit 2,2 Litern Hubraum leistet 110 kW / 150 PS und verfügt serienmäßig über Allradantrieb und ein sechsstufiges Automatikgetriebe. Dazu gehören auch Schaltwippen am Lenkrad.
Die manuell geschalteten Varianten verfügen alle über das „Mitsubishi ClearTec“-Paket, das Start-Stopp-System, elektronische Servolenkung und eine Lichtmaschine mit optimierter Steuerungslogik enthält.
So weit zur Theorie. Fahren wir den ASX. Beim Einsteigen ist man vor keinerlei Rätsel gestellt, der ASX wartet mit einem aufgeräumten Cockpit auf – so, wie es schon immer war. Neu ist die Bedienung der Sitzheizung. Hier sind die Taster nun direkt unters Klimabedienteil gerutscht, thematisch also besser positioniert. Wir sind die Topvariante gefahren. Hier gibt es alles, was das Herz begehrt, sei es Lederausstattung, Xenon mit Wide Vision (strahlt breiter) oder ein Navigationssystem; Letzteres wurde auch überarbeitet.

Unterm Blechkleid ist der ASX beinahe unverändert geblieben. Das Fahrwerk ist gutmütig, der zuschaltbare Allrad nimmt auch schlechter Witterung den Schrecken. Mit allen Sicherheitssystemen ausgestattet ist er auch auf der Höhe der Zeit. Insgesamt sorgen 7 Airbags für ein Abschwächen eines eventuellen Aufpralls, hier ist auch ein Knieairbag für den Fahrer an Bord.
Bleibt zum Schluss nur die Ausstattungsliste:

Standardausstattung ASX BASIS u.a.:

 

  • 16“-Stahlfelgen mit Radzierblenden
  • 7 Airbags
  • 4 Lautsprecher
  • Audiosystem inkl. Radio & CD/MP3
  • Außenspiegel elekt. einstell-/ beheizbar
  • Automatisches Start-Stopp-System
  • Bremsassistent
  • Elektronische Stabilitätskontrolle (MASC)
  • Traktionskontrolle (MATC)
  • Fahrersitz höhenverstellbar
  • Halogen-Klarglasscheinwerfer
  • Handschuhfach, beleuchtet
  • High-Contrast-Instrumentierung
  • Klimaanlage
  • LED-Rückleuchten
  • Multi-Informationsdisplay
  • Rücksitzlehne 60:40 geteilt umklappbar
  • Scheibenheber vorn / hinten  elektrisch
  • USB-Audioschnittstelle
  • Unterfahrschutz vorn in Schwarz
  • Zentralverriegelung mit Fernbedienung

 

1.6 MIVEC 2WD 5-Gang:                      ab 19.490 EUR

Zusätzliche/ abweichende Ausstattung ASX PLUS u.a.:
(gegenüber BASIS)

  • 18“-Leichtmetallfelgen
  • 6 Lautsprecher
  • Audiosystem mit 6,1“-Touchscreen (Update)
  • Außenspiegel  elektrisch anklappbar
  • Bluetooth®-Audioschnittstelle
  • Bluetooth®-Freisprecheinrichtung
  • Digitaler Radioempfang (DAB+)
  • Handschuhfach klimatisierbar
  • Innenspiegel automatisch abblendend
  • Kotflügelverbreiterung in Schwarz
  • Klimaautomatik
  • LED-Blinkleuchten in den Außenspiegeln
  • Lenkrad und Schaltknauf in Leder
  • Licht- und Regensensor
  • Multifunktionslenkrad
  • Nebelscheinwerfer
  • „Privacy Glass“
  • Rückfahrkamera mit Hilfslinien
  • Sitzbezüge mit Ziernaht
  • Sitzheizung vorn
  • Smart-Key-System inkl. Start-Stopp-Knopf
  • Tagfahrlicht
  • Tempoautomatik
  • Unterfahrschutz vorn in Silber

1.6 MIVEC 2WD 5-Gang:                                                       ab 23.490 EUR

Zusätzliche/ abweichende Ausstattung ASX TOP u.a.:
(gegenüber PLUS)

  • 7“-Touchscreen
  • 9 Lautsprecher
  • Dachreling in Schwarz
  • Einparkhilfe hinten
  • Lederausstattung
  • Navigationssystem mit TMC (Update)
  • Panorama-Glasdach
  • Rockford Fosgate® Premium Soundsystem
  • Sport-Pedalerie
  • Xenon-Scheinwerfer mit „Wide Vision“

 

 

 

 

 

 

 

1.6 MIVEC 2WD 5-Gang:         ab 27.490 EUR

 

 

AQ3C4716.JPGAQ3C4721.JPGAQ3C4728.JPGAQ3C4734.JPGAQ3C4738.JPG

Kurz notiert

  • Ferrari Weltpremiere

    Ferrari 812 Superfast

    Weltpremiere in Genf 2017

    Ferrari hat sich den 87. Internationalen Auto-Salon Genf als Schauplatz für die Weltpremiere des neuen V12-Berlinetta ausgesucht: der 812 Superfast, der stärkste und schnellste Ferrari in der Geschichte der Marke.
    Der neue Wagen verfügt nicht nur über eine Fülle innovativer Merkmale, er ist auch deshalb geradezu symbolträchtig, weil die V-12-Serie den offiziellen Beginn der ruhmreichen Geschichte des Cavallino Rampante im Jahr 1947 – vor 70 Jahren – markierte.
    Der 812 Superfast läutet nun eine neue Ära in der Geschichte der Ferrari Zwölfzylinder ein und baut dabei auf dem wertvollen Erbe des F12berlinetta und des F12tdf auf. Gedacht ist das neue Modell für Kunden, die sich den stärksten und exklusivsten Ferrari der Serie wünschen, einen kompromisslosen Sportwagen, der ihnen auf der Straße wie auf der Rennstrecke ein berauschendes Fahrerlebnis bietet und gleichzeitig doch so komfortabel ist, dass sie ihn rundum genießen können.

    Weiterlesen...  
  • Finanzierung Auto

    Autofinanzierung – Leasing, Autokredit oder doch ein klassischer Ratenkredit?

    Neuwagen werden fast nur noch fremdfinanziert. Aber auch beim Gebrauchtwagen würden ohne fremde Hilfe weniger Kaufverträge unterschrieben werden. Es hat verschiedene Gründe, warum beim Autokauf immer öfters im Vorfeld der günstigste Autokredit verglichen wird, anstatt ein Auto sofort zu zahlen. Ein Grund sind die gewachsenen Ansprüche der Autofahrer, wenn es um die Innenausstattung geht. Was früher einmal eine gehobene Ausstattung war, wird heute als Standard betrachtet. Das hat natürlich seinen Preis.

    Weiterlesen...  
  • Mitsubishi verkauft 23.339 PKW in den ersten sieben Monaten des Jahres

    Ein Plus von  8,5 Prozent bei einem Marktanteil von 1,2 Prozent. Der Anteil von SUV lag bei 53 Prozent. Mit mehr als 23.000 Pkw-Zulassungen (ohne Pick-up L200) in den ersten sieben Monaten des Jahres konnte Mitsubishi gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um 8,5 Prozent zulegen.

    Der Marktanteil hat sich bei 1,2 Prozent stabilisiert.

    Weiterlesen...  
  • Neue Opel Active-Sondermodelle bieten attraktive Preisvorteile

    Vier Ausstattungs-Pakete zur Wahl: „Komfort“, „Travel“, „Sportive“ und Design“

    Preisvorteil inklusive: Beispielsweise beim Zafira Active bis zu 3.025 Euro sparen Breite Palette: Vom neuen Astra über KARL und Corsa bis zum MOKKA X Active

    Weiterlesen...  
  • Pressemitteilung: Pace macht das Auto zum Smartcar

    PACE macht dein Auto zum Smartcar

    Vom Smartphone über die Smartwatch bis zum Smarthome – viele unserer Alltagsgegenstände finden nach und nach den Weg ins Internet und in unser digitalisiertes Leben.

    Weiterlesen...  

Copyright © 2015. All Rights Reserved.