Renault:Latitude

Rückkehr ins gehobene Segment

b_150_100_16777215_00_images_stories_renault_latitude_Renault_Latitude.jpgRenault bietet den neuen Latitude aber ausschließlich zum Leasen an

Renault ist zurückgekehrt in die gehobene Mittelklasse: Der französische Hersteller bringt jetzt den Latitude auf den Markt. Das ist eine Reiselimousine, die mit einer Länge von 4,90 Metern eine Menge Platz für alle Passagiere bietet. Der Gepäckraum fasst 511 Liter und damit Reisegepäck. Gebaut wird der Latitude bei Samsung in Korea, und dort werden aller Voraussicht nach auch 75 Prozent der Fahrzeuge verkauft werden. Aber auch in Deutschland wird er jetzt vermarktet – ohne dass Renault einen Preis bekanntgibt.

 

 

Wie geht das denn, fragt sich der interessierte Kunde und wird erstaunt sein über die Antwort: Dieses Auto kann man hierzulande nicht kaufen, sondern in absoluter Vollausstattung nur leasen – über eine Laufzeit von vier Jahren und bei einer Laufleistung von 40 000 Kilometern kostet der Benziner monatlich 399 Euro, ohne Anzahlung. Alle Kosten für Reparaturen und Wartungsarbeiten sowie für eine Garantieverlängerung sind damit abgedeckt. Die Raten für höhere Laufleistungen und die beiden Dieselmodelle stehen noch nicht fest.

Der 2,0-Liter-Benziner leistet 103 kW/140 PS und lässt sich sowohl mit Benzin als auch mit Bioethanol (E85) betreiben. Der Vierzylinder verbraucht durchschnittlich 7,9 Litern Benzin oder 10,7 Liter E85 pro 100 Kilometer. Als Selbstzünder stehen ein mit 127 kW/173 PS ausreichend starker 2,0-Liter-Vierzylinder (Verbrauch: 6,5 Liter) und ein souveräner und kultivierter 3,0-Liter-Sechszylinder mit 177 kW/241 PS, der 7,2 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometern benötigt, zur Wahl. Der kleinere Diesel bringt bereits ein maximales Drehmoment von 360 Nm – der größere legt mit 450 Nm noch eins drauf.

Renault vermarktet den Latitude in Deutschland in der Top-Ausstattung Initiale, die eigentlich alles enthält, was sich ein Kunde an Komfort und Sicherheits-Features wünschen kann. Initiale umfasst unter anderem die Drei-Zonen-Klimaautomatik mit getrennter Regelung für Fahrer, Beifahrer und Fondpassagiere. Sitzkomfort der Luxusklasse auf Lederpolstern bieten die serienmäßig elektrisch verstellbaren Vordersitze mit Sitzheizung und Massage-Funktion auf der Fahrerseite. An Bord ist zudem das Multimedia-Navigationssystem Carminat 3 und integriertem Bose-Audiosystem  mit zehn Lautsprechern, Einparkhilfen – hinten mit Rückfahrkamera – sowie eine automatische Parkbremse und ein Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer.

Zur Sicherheitsausstattung gehören Front- und Seitenairbags vorn sowie durchgehende Windowbags für beide Sitzreihen, ESP mit Untersteuerkontrolle und Antriebsschlupfregelung, der Bremsassistent und die automatische Reifendruckkontrolle. Der Latitude hat Bi-Xenon-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht, dynamischer Leuchtweitenregulierung und Reinigungsanlage sowie LED-Heckleuchten.

Eva-Maria Becker

Auch als Video bei McDonald's Instore TV und auf AM24.tv

Versicherungs-Rechner

b_150_100_16777215_00_images_huk24-logo.gif
Gebrauchtwagen auf:

AutoScout24 - Europas großer Automarkt

Kurz notiert

  • News: Mercedes enthüllt die X-Klasse

    News: Mercedes enthüllt die X-Klasse

    Da ist er, der erste Pickup von Mercedes, die X-Klasse. Nobel, kräftig, eben der Mercedes unter den Pickups soll es sein, den die Stuttgarter nun auf die Lifestyle- sowie Arbeitswelt loslassen.

    Weiterlesen...  
  • Ferrari Weltpremiere

    Ferrari 812 Superfast

    Weltpremiere in Genf 2017

    Ferrari hat sich den 87. Internationalen Auto-Salon Genf als Schauplatz für die Weltpremiere des neuen V12-Berlinetta ausgesucht: der 812 Superfast, der stärkste und schnellste Ferrari in der Geschichte der Marke.
    Der neue Wagen verfügt nicht nur über eine Fülle innovativer Merkmale, er ist auch deshalb geradezu symbolträchtig, weil die V-12-Serie den offiziellen Beginn der ruhmreichen Geschichte des Cavallino Rampante im Jahr 1947 – vor 70 Jahren – markierte.
    Der 812 Superfast läutet nun eine neue Ära in der Geschichte der Ferrari Zwölfzylinder ein und baut dabei auf dem wertvollen Erbe des F12berlinetta und des F12tdf auf. Gedacht ist das neue Modell für Kunden, die sich den stärksten und exklusivsten Ferrari der Serie wünschen, einen kompromisslosen Sportwagen, der ihnen auf der Straße wie auf der Rennstrecke ein berauschendes Fahrerlebnis bietet und gleichzeitig doch so komfortabel ist, dass sie ihn rundum genießen können.

    Weiterlesen...  
  • Finanzierung Auto

    Autofinanzierung – Leasing, Autokredit oder doch ein klassischer Ratenkredit?

    Neuwagen werden fast nur noch fremdfinanziert. Aber auch beim Gebrauchtwagen würden ohne fremde Hilfe weniger Kaufverträge unterschrieben werden. Es hat verschiedene Gründe, warum beim Autokauf immer öfters im Vorfeld der günstigste Autokredit verglichen wird, anstatt ein Auto sofort zu zahlen. Ein Grund sind die gewachsenen Ansprüche der Autofahrer, wenn es um die Innenausstattung geht. Was früher einmal eine gehobene Ausstattung war, wird heute als Standard betrachtet. Das hat natürlich seinen Preis.

    Weiterlesen...  
  • Mitsubishi verkauft 23.339 PKW in den ersten sieben Monaten des Jahres

    Ein Plus von  8,5 Prozent bei einem Marktanteil von 1,2 Prozent. Der Anteil von SUV lag bei 53 Prozent. Mit mehr als 23.000 Pkw-Zulassungen (ohne Pick-up L200) in den ersten sieben Monaten des Jahres konnte Mitsubishi gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um 8,5 Prozent zulegen.

    Der Marktanteil hat sich bei 1,2 Prozent stabilisiert.

    Weiterlesen...  
  • Neue Opel Active-Sondermodelle bieten attraktive Preisvorteile

    Vier Ausstattungs-Pakete zur Wahl: „Komfort“, „Travel“, „Sportive“ und Design“

    Preisvorteil inklusive: Beispielsweise beim Zafira Active bis zu 3.025 Euro sparen Breite Palette: Vom neuen Astra über KARL und Corsa bis zum MOKKA X Active

    Weiterlesen...  

Copyright © 2015. All Rights Reserved.