IAA 2017 Seat

b_150_100_16777215_00_images_stories_seat_Cupra2017_3.jpgDie CUPRA Evolution

Ein Serienfahrzeug mit der Leistung eines Sportwagens – das ist der Grund, warum die CUPRA Modelle so revolutionär sind, und das war von Anfang an das Ziel. Nach der Ankündigung des neuen SEAT Leon CUPRA R*, der mit 228 kW (310 PS) an den Start geht (Das Fahrzeug wird noch nicht zum Verkauf angeboten und unterliegt daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG.) und damit das leistungsstärkste Modell in der Geschichte des spanischen Automobilherstellers ist, zeichnen wir die Evolution seiner Vorgänger nach.

Mehr als 100 PS Unterschied


Zwischen der ersten und der jüngsten Generation des SEAT Leon CUPRA** liegen 17 Jahre und ein Unterschied von mehr als 100 PS. Als der Kompakt-Sportler im Jahr 2000 auf den Markt kam, setzte er Maßstäbe: Es war der erste SEAT, der die 200-PS-Grenze durchbrach. Das neueste Modell, das im März 2017 seine Premiere feierte, stellt all seine Vorgänger in den Schatten. Es bietet 300 PS Leistung und beschleunigt in weniger als fünf Sekunden von 0 auf 100 km/h (Kraftstoffverbrauch, kombiniert: 7,2–6,7 l/100 km; CO2-Emission, kombiniert: 164–153 g/km; CO2-Effizienzklasse: D). Das machte ihn bis zur Premiere des neuen CUPRA R zum bis dahin stärksten Modell von SEAT.

Der erste SEAT Leon CUPRA verfügte über einen V6-Saugmotor in Verbindung mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe. Der Allradantrieb sorgte für volle Traktion, wie auch beim CUPRA 300. Diese jüngste Version bietet neben weiteren neuen Technologien ein System zur Fußgängererkennung. Es leitet bei Bedarf mittels elektronischer Sensoren eine Notbremsung ein.

Rennwagen SEAT Leon Cup Racer mit 345 PS

Der neue SEAT Leon CUPRA passt perfekt in die City, doch in seiner Seele stecken Rennsport-Gene: Auf seiner Basis entstand der Rennwagen SEAT Leon Cup Racer, der aktuell in der TCR International Series antritt. Dieses Wettkampfmodell ist mit dem 2.0-TSI-Motor des SEAT Leon CUPRA ausgestattet. Die SEAT Sport-Ingenieure haben ihn modifiziert und ein paar Komponenten hinzugefügt, sodass er 345 PS Leistung und ein Drehmoment von 420 Nm liefert.

Rekordverdächtige Serienmodelle: 2014 avancierte der SEAT Leon CUPRA, gefahren von Jordi Gené, mit 7:58 Minuten zum schnellsten Serienfahrzeug mit Frontantrieb auf der Nürburgring-Nordschleife. Ein Jahr später war der SEAT Leon ST CUPRA mit einer Rundenzeit von 7:58:12 Minuten dort der schnellste Kombi.

Schlagzeilen im Motorradsport: Der SEAT Leon CUPRA 300 ist Sponsor des Ducati-Teams in der MotoGP und der Superbike World Championship, wo er als Safety Car eingesetzt wird. Damit übernimmt er diese Aufgabe zum ersten Mal bei einem internationalen Rennsport-Event.

Die CUPRA Evolution

9.000 CUPRA Modelle allein im Jahr 2016 verkauft

Jorge Lorenzo und Andrea Dovizioso am Steuer eines CUPRA: Rennsportler von internationalem Renommee wie Jorge Lorenzo, dreimaliger Motorrad-Weltmeister in der MotoGP, und Andrea Dovizioso, Motorrad-Weltmeister in der 125-cm³-Klasse, treten als Markenbotschafter auf und fahren einen SEAT Leon CUPRA mit 300 PS. Beide Sportler sind begeistert von Leistung und Power des Modells.

Top Five in Europa: Im vergangenen Jahr wurden weltweit 9.000 CUPRA Modelle verkauft, davon 8.300 auf dem europäischen Markt. Dadurch stieg dieses sportliche Modell in die europäischen Top Five in diesem Segment auf.

Der neue SEAT Leon CUPRA R auf der IAA in Frankfurt am Main: Die Internationale Automobil-Ausstellung dient als Kulisse für die Premiere des neuen Modells, das mit 310 PS das leistungsstärkste Fahrzeug in der Geschichte der Marke SEAT ist.


AM24.tv
Youtube

Versicherungs-Rechne
r

Gebrauchtwagen auf:

AutoScout24 - Europas großer Automarkt

1.jpg2.jpg3.jpg

Kurz notiert

  • News: Mercedes enthüllt die X-Klasse

    News: Mercedes enthüllt die X-Klasse

    Da ist er, der erste Pickup von Mercedes, die X-Klasse. Nobel, kräftig, eben der Mercedes unter den Pickups soll es sein, den die Stuttgarter nun auf die Lifestyle- sowie Arbeitswelt loslassen.

    Weiterlesen...  
  • Ferrari Weltpremiere

    Ferrari 812 Superfast

    Weltpremiere in Genf 2017

    Ferrari hat sich den 87. Internationalen Auto-Salon Genf als Schauplatz für die Weltpremiere des neuen V12-Berlinetta ausgesucht: der 812 Superfast, der stärkste und schnellste Ferrari in der Geschichte der Marke.
    Der neue Wagen verfügt nicht nur über eine Fülle innovativer Merkmale, er ist auch deshalb geradezu symbolträchtig, weil die V-12-Serie den offiziellen Beginn der ruhmreichen Geschichte des Cavallino Rampante im Jahr 1947 – vor 70 Jahren – markierte.
    Der 812 Superfast läutet nun eine neue Ära in der Geschichte der Ferrari Zwölfzylinder ein und baut dabei auf dem wertvollen Erbe des F12berlinetta und des F12tdf auf. Gedacht ist das neue Modell für Kunden, die sich den stärksten und exklusivsten Ferrari der Serie wünschen, einen kompromisslosen Sportwagen, der ihnen auf der Straße wie auf der Rennstrecke ein berauschendes Fahrerlebnis bietet und gleichzeitig doch so komfortabel ist, dass sie ihn rundum genießen können.

    Weiterlesen...  
  • Finanzierung Auto

    Autofinanzierung – Leasing, Autokredit oder doch ein klassischer Ratenkredit?

    Neuwagen werden fast nur noch fremdfinanziert. Aber auch beim Gebrauchtwagen würden ohne fremde Hilfe weniger Kaufverträge unterschrieben werden. Es hat verschiedene Gründe, warum beim Autokauf immer öfters im Vorfeld der günstigste Autokredit verglichen wird, anstatt ein Auto sofort zu zahlen. Ein Grund sind die gewachsenen Ansprüche der Autofahrer, wenn es um die Innenausstattung geht. Was früher einmal eine gehobene Ausstattung war, wird heute als Standard betrachtet. Das hat natürlich seinen Preis.

    Weiterlesen...  
  • Mitsubishi verkauft 23.339 PKW in den ersten sieben Monaten des Jahres

    Ein Plus von  8,5 Prozent bei einem Marktanteil von 1,2 Prozent. Der Anteil von SUV lag bei 53 Prozent. Mit mehr als 23.000 Pkw-Zulassungen (ohne Pick-up L200) in den ersten sieben Monaten des Jahres konnte Mitsubishi gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um 8,5 Prozent zulegen.

    Der Marktanteil hat sich bei 1,2 Prozent stabilisiert.

    Weiterlesen...  
  • Neue Opel Active-Sondermodelle bieten attraktive Preisvorteile

    Vier Ausstattungs-Pakete zur Wahl: „Komfort“, „Travel“, „Sportive“ und Design“

    Preisvorteil inklusive: Beispielsweise beim Zafira Active bis zu 3.025 Euro sparen Breite Palette: Vom neuen Astra über KARL und Corsa bis zum MOKKA X Active

    Weiterlesen...  

Copyright © 2015. All Rights Reserved.