Subaru auf der IAA 2017

b_150_100_16777215_00_images_stories_subaru_XV_MY2018_Subaru_XV_MY2018_004.jpgNeuer Subaru XV startet zu Preisen ab 22.980 Euro 

  

  • Zweite Modellgeneration des Crossover-SUV ab November 2017 erhältlich 
  • Verbesserte Fahrdynamik und Sicherheit dank Subaru Global Platform 
  • Boxermotoren, Allradantrieb und vier Ausstattungslinien 

 

 

Der neue Subaru XV macht erstmals Station in Deutschland: Auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA, 14. bis 24. September 2017) in Frankfurt debütiert die zweite Modellgeneration des Crossover-SUV. Die zu Preisen ab 22.980 Euro erhältliche Neuauflage basiert als erstes Modell der Marke in Europa auf der Subaru Global Platform, die Fahrverhalten und Sicherheit nochmals verbessert. Zu den deutschen Vertragspartnern rollt der neue Subaru XV ab November 2017.

 

Auch die zweite Auflage kombiniert das Beste zweier Welten: Eine sportlich-elegante Linienführung trifft auf robuste Elemente, ein hoher Fahrkomfort auf außergewöhnliche Geländetauglichkeit. Die erhöhte Bodenfreiheit und der permanente Allradantrieb Symmetrical AWD, der wie bei nahezu allen Subaru-Modellen zum Serienumfang gehört, haben hieran entscheidenden Anteil. Die elektronische Drehmomentverteilung Active Torque Vectoring und das erstmals im XV verfügbare X-Mode Allradmanagement-System stellen dabei beste Traktion selbst in schwierigen Situationen sicher. Den Vortrieb übernimmt ein für die neue Generation überarbeiteter Boxer-Benziner:  Zur Wahl stehen zwei kraftvolle Vierzylinder, die 84 kW/114 PS aus 1,6 Litern Hubraum beziehungsweise 115 kW/156 PS aus 2,0 Litern Hubraum entwickeln.

Die Subaru Global Platform, auf der alle neuen Modelle der japanischen Allradmarke aufbauen, steigert dabei den Fahrspaß und die Sicherheit auf und abseits befestigter Straßen. Der niedrigere Schwerpunkt und die erhöhte Steifigkeit verbessern Stabilität und Handling. Dank einer direkteren Lenkung folgt das knapp 4,47 Meter lange Crossover-SUV präzise den Befehlen des Fahrers und trägt in Verbindung mit einem weiterentwickelten Fahrwerk sowie reduzierten Geräuschen und Vibrationen zum gesteigerten Fahrkomfort bei.

Das serienmäßige Eyesight-Fahrerassistenzsystem, das ein Notbremssystem mit Spurhalte-, Spurleit- und Anfahrassistent kombiniert, erhöht das Sicherheitsniveau.

Ohnehin kann sich die Serienausstattung des neuen Subaru XV sehen lassen. Bereits die Einstiegsversion „Trend“ verfügt über Annehmlichkeiten wie eine adaptive Abstands- und Geschwindigkeitsregelung, Licht- und Regensensor, Klimaautomatik, Sitzheizung vorn sowie beheizbare Außenspiegel. Für die Sicherheit sind neben Eyesight unter anderem Front-, Kopf- und Seitenairbags sowie ein Knieairbag für den Fahrer an Bord. Das Audiosystem mit 6,5-Zoll-Display, CD-Player, Digitalradio DAB+, USB-Anschluss und vier Lautsprechern umfasst auch eine Smartphone-Einbindung via Apple CarPlay und Android Auto.

In der nächsthöheren Ausstattung „Comfort“ (ab 25.980 Euro) kommen unter anderem LED-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht und LED-Tagfahrlicht, eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Lederlenkrad und -gangwechselhebel sowie elektrisch anklappbare Außenspiegel hinzu. Der zentral platzierte Touchscreen wächst auf acht Zoll.

Die „Exclusive“-Linie (ab 27.480 Euro) erweitert die Sicherheitsausstattung um einen Fernlicht- sowie einen Spurwechsel-, Totwinkel- und Querverkehrassistenten. Das schlüssellose Zugangssystem Keyless Access und ein Navigationssystem, bei dem Käufer in den ersten drei Jahren von kostenlosen Kartenupdates profitieren, sind ebenfalls an Bord.

Die ausschließlich mit dem 2,0-Liter-Boxermotor erhältliche Topausstattung „Exclusive+“ (32.980 Euro) überzeugt mit Ledersitzen vorn und hinten, einem achtfach elektrisch verstellbaren Fahrersitz, einer Lenkradheizung und einem elektrischen Glasschiebedach.

Neben der Deutschland-Premiere des Subaru XV präsentiert die japanische Allradmarke auf der IAA die fünfte Modellgeneration des Impreza erstmals in Europa. Der SUV-Klassiker Forester feiert in Frankfurt darüber hinaus seinen 20. Geburtstag.

Subaru_XV_2._Generation_MY2018_Interieur_001.jpgSubaru_XV_2._Generation_MY2018_Interieur_002.jpgSubaru_XV_2._Generation_MY2018_Interieur_Beispiel_Ladevolumen_006.jpgSubaru_XV_2._Generation_MY2018_Interieur_Multifunktionsdisplay_003.jpgSubaru_XV_2._Generation_MY2018_Interieur_Multifunktionsdisplay_Anzeige_Eyesight_004.jpgSubaru_XV_2._Generation_MY2018_Interieur_Multifunktionsdisplay_Anzeige_Starlink_005.jpgSubaru_XV_MY2018_001.jpgSubaru_XV_MY2018_002.jpgSubaru_XV_MY2018_004.jpgSubaru_XV_MY2018_010.jpgSubaru_XV_MY2018_016.jpgSubaru_XV_MY_2018_011.jpg

Kurz notiert

  • News: Mercedes enthüllt die X-Klasse

    News: Mercedes enthüllt die X-Klasse

    Da ist er, der erste Pickup von Mercedes, die X-Klasse. Nobel, kräftig, eben der Mercedes unter den Pickups soll es sein, den die Stuttgarter nun auf die Lifestyle- sowie Arbeitswelt loslassen.

    Weiterlesen...  
  • Ferrari Weltpremiere

    Ferrari 812 Superfast

    Weltpremiere in Genf 2017

    Ferrari hat sich den 87. Internationalen Auto-Salon Genf als Schauplatz für die Weltpremiere des neuen V12-Berlinetta ausgesucht: der 812 Superfast, der stärkste und schnellste Ferrari in der Geschichte der Marke.
    Der neue Wagen verfügt nicht nur über eine Fülle innovativer Merkmale, er ist auch deshalb geradezu symbolträchtig, weil die V-12-Serie den offiziellen Beginn der ruhmreichen Geschichte des Cavallino Rampante im Jahr 1947 – vor 70 Jahren – markierte.
    Der 812 Superfast läutet nun eine neue Ära in der Geschichte der Ferrari Zwölfzylinder ein und baut dabei auf dem wertvollen Erbe des F12berlinetta und des F12tdf auf. Gedacht ist das neue Modell für Kunden, die sich den stärksten und exklusivsten Ferrari der Serie wünschen, einen kompromisslosen Sportwagen, der ihnen auf der Straße wie auf der Rennstrecke ein berauschendes Fahrerlebnis bietet und gleichzeitig doch so komfortabel ist, dass sie ihn rundum genießen können.

    Weiterlesen...  
  • Finanzierung Auto

    Autofinanzierung – Leasing, Autokredit oder doch ein klassischer Ratenkredit?

    Neuwagen werden fast nur noch fremdfinanziert. Aber auch beim Gebrauchtwagen würden ohne fremde Hilfe weniger Kaufverträge unterschrieben werden. Es hat verschiedene Gründe, warum beim Autokauf immer öfters im Vorfeld der günstigste Autokredit verglichen wird, anstatt ein Auto sofort zu zahlen. Ein Grund sind die gewachsenen Ansprüche der Autofahrer, wenn es um die Innenausstattung geht. Was früher einmal eine gehobene Ausstattung war, wird heute als Standard betrachtet. Das hat natürlich seinen Preis.

    Weiterlesen...  
  • Mitsubishi verkauft 23.339 PKW in den ersten sieben Monaten des Jahres

    Ein Plus von  8,5 Prozent bei einem Marktanteil von 1,2 Prozent. Der Anteil von SUV lag bei 53 Prozent. Mit mehr als 23.000 Pkw-Zulassungen (ohne Pick-up L200) in den ersten sieben Monaten des Jahres konnte Mitsubishi gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um 8,5 Prozent zulegen.

    Der Marktanteil hat sich bei 1,2 Prozent stabilisiert.

    Weiterlesen...  
  • Neue Opel Active-Sondermodelle bieten attraktive Preisvorteile

    Vier Ausstattungs-Pakete zur Wahl: „Komfort“, „Travel“, „Sportive“ und Design“

    Preisvorteil inklusive: Beispielsweise beim Zafira Active bis zu 3.025 Euro sparen Breite Palette: Vom neuen Astra über KARL und Corsa bis zum MOKKA X Active

    Weiterlesen...  

Copyright © 2015. All Rights Reserved.