VW: Eos 2011

Neuer Eos hat die Cabrio-Saison schon eröffnet

b_150_100_16777215_00_images_stories_vw_eos_VW_Eos.jpgVolkswagen mit einzigartigem Dachsystem trägt aktuelles Familiengesicht

Die Neuauflage des Volkswagen Eos – technisch perfektioniert, im Design aktualisiert und mit zahlreichen neuen Ausstattungsdetails verfeinert – ist im Handel. Zwischen den neu gestalteten Scheinwerfern spannt sich der nun aus drei glänzend schwarzen Streben bestehende Kühlergrill. Der Viersitzer vereint die Design-Eigenschaften eines sportlichen Coupés mit denen eines eleganten Cabriolets.

 

 

Es ist das weltweit nach wie vor einzige Modell mit einem fünfteiligen Stahldach und  integriertem Glasschiebedach. Und anders als bei manchen Coupé-Cabrios haben die Insassen des Eos bei geöffnetem Dach wirklich nur den Himmel über sich. Mit dem optionalen Windschott fährt sich der Eos, der ab 27 975 Euro zu haben ist, praktisch zugfrei.

Beibehalten wurde die im Wettbewerbsvergleich recht schlanke Heckpartie. Neu sind die zweiteiligen LED-Rückleuchten, der Stoßfänger mit Diffusor wurde modifiziert. Und der Viersitzer ist nach wie vor ein echter – die in dieser Klasse oft üblichen 2+2-Sitzer bieten im Fond ja meist gerade mal Kindern Platz. Der Gepäckraum, der über einen schmalen Zugang erreicht wird, fasst 205 Liter bei geöffnetem Dach; geschlossen sind es 380 Liter. Dank Durchlademöglichkeit können sogar Skier verstaut werden.

In Deutschland geht der neue Eos mit drei Turbobenzin-Direkteinspritzern (TSI) und einem Turbodiesel-Direkteinspritzer (TDI) an den Start. Die TSI leisten zwischen 90 kW/122 PS und 155 kW/210 PS; der TDI bringt 103 kW/140 PS. Alle Motoren arbeiten sehr effizient. So kommt der Eos 2.0 TDI mit BlueMotion Technology – sie umfasst unter anderem ein Start-Stopp-System und ein System zur Bremsenergierückgewinnung – im Durchschnitt mit 4,8 Litern auf 100 Kilometern aus.

Neues technisches Highlights ist unter anderem die Fernlichtregelung Light Assist, die je nach Verkehrssituation zwischen Abblend- und Fernlicht umschaltet. Außerdem ist die zweite Generation des Einpark-Assistenten an Bord. Das schlüssellose Schließ- und Startsystem Keyless Access kann nun auch das Dach per Funkfernbedienung öffnen und schließen.
Eva-Maria Becker

Auch als Video bei McDonald's Instore TV und auf AM24.tv

Versicherungs-Rechner

b_150_100_16777215_00_images_huk24-logo.gif
Gebrauchtwagen auf:

AutoScout24 - Europas großer Automarkt

Kurz notiert

  • Subaru Forester rollt mit erweiterter Serienausstattung ins Modelljahr 2019

    Subaru Forester rollt mit erweiterter Serienausstattung ins Modelljahr 2019

    • Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Rückfahrkamera und Sieben-ZollAudiosystem
    • Fahrerassistenzsystem Eyesight in allen Ausstattungslinien
    • 2,0-Liter-Boxermotor mit Lineartronic, Allrad und Euro 6d-Temp
    Weiterlesen...  
  • Subaru Forester

    Subaru Forester

    Geburtstagsparty

     

    Der Subaru Forester lässt seinen runden Geburtstag mit einem Editionsmodell ausklingen: Eine exklusive Sonderlackierung, Kotflügelverbreiterungen sowie spezielle Embleme schmücken die Jubiläumsausgabe des SUV-Klassikers, die auf Wunsch auch mit Extras wie einem Navigationssystem oder einem Satz Leichtmetallfelgen vorfährt. Der zu Preisen ab 31.780 Euro erhältliche Forester „20th Anniversary“ ist mit allen drei Motorisierungen kombinierbar, der Preisvorteil beträgt bis zu 1.800 Euro.

    Weiterlesen...  
  • Stellungnahme des TÜV-SÜD zu aktuellen Aussagen der Deutschen Umwelthilfe

    Stellungnahme des TÜV-SÜD zu aktuellen Aussagen der Deutschen Umwelthilfe 


    In einer Pressekonferenz am Morgen des 5. Dezember 2017 hat die Deutsche Umwelthilfe (DUH) BMW unterstellt im Modell 320d eine illegale Abschaltvorrichtung zur Manipulation der Abgaswerte einzusetzen. Aus diesem aktuellen Anlass nimmt TÜV SÜD Stellung:

    Weiterlesen...  
  • News: Mercedes enthüllt die X-Klasse

    News: Mercedes enthüllt die X-Klasse

    Da ist er, der erste Pickup von Mercedes, die X-Klasse. Nobel, kräftig, eben der Mercedes unter den Pickups soll es sein, den die Stuttgarter nun auf die Lifestyle- sowie Arbeitswelt loslassen.

    Weiterlesen...  
  • Ferrari Weltpremiere

    Ferrari 812 Superfast

    Weltpremiere in Genf 2017

    Ferrari hat sich den 87. Internationalen Auto-Salon Genf als Schauplatz für die Weltpremiere des neuen V12-Berlinetta ausgesucht: der 812 Superfast, der stärkste und schnellste Ferrari in der Geschichte der Marke.
    Der neue Wagen verfügt nicht nur über eine Fülle innovativer Merkmale, er ist auch deshalb geradezu symbolträchtig, weil die V-12-Serie den offiziellen Beginn der ruhmreichen Geschichte des Cavallino Rampante im Jahr 1947 – vor 70 Jahren – markierte.
    Der 812 Superfast läutet nun eine neue Ära in der Geschichte der Ferrari Zwölfzylinder ein und baut dabei auf dem wertvollen Erbe des F12berlinetta und des F12tdf auf. Gedacht ist das neue Modell für Kunden, die sich den stärksten und exklusivsten Ferrari der Serie wünschen, einen kompromisslosen Sportwagen, der ihnen auf der Straße wie auf der Rennstrecke ein berauschendes Fahrerlebnis bietet und gleichzeitig doch so komfortabel ist, dass sie ihn rundum genießen können.

    Weiterlesen...  

Copyright © 2015. All Rights Reserved.