Rückfahrkamerasysteme abgestimmt auf den Einsatzzweck

Rückspiegelmonitor für Wohnmobile, Anschlusskabel für Anhänger sowie „Scheibenwischer“-Kamera für Fahrzeuge in rauen Umgebungen entwickelt

b_150_100_16777215_00_images_stories_carlights_PM_Set_CM-ARSRFS2.jpgAuswahl des individuell passenden Systems entscheidend für optimalen Kundennutzen

Der Markt für Rückfahrkameras und -systeme ist mittlerweile stark umkämpft und die meisten Anbieter locken Kunden mit niedrigen Preisen. Die Käufer übersehen dabei jedoch häufig, dass die Systeme nicht so einfach vergleichbar sind und es nicht nur darauf ankommt, mit dem billigsten Modell nach Hause zu gehen. Entscheidend ist, ein System zu haben, das die individuellen Anforderungen an Funktion und Anwendung tatsächlich erfüllt. Carlights.de stellt daher Rückfahrkamerasystem-Lösungen für spezielle Ansprüche zusammen und berät bei der Auswahl. So gibt es beispielsweise ein System, das besonders gut für Wohnmobile und Transporter geeignet ist und eines, das spezifisch für den Betrieb am Anhänger entwickelt wurde. Auch für besonders raue Umgebungen gibt es Lösungen mit Kameramodellen, denen weder Schmutz, noch Regen oder extreme Kälte etwas anhaben können.

 

 

„Nicht jedes Rückfahrkamerasystem eignet sich auch für jede Anwendung“, erklärt Christian Jurtz, Geschäftsführer von Carlights.de. „Für den Einsatz in Wohnmobilen oder Transportern beispielsweise, wo der normale Rückspiegel keine Funktion mehr hat, empfehlen wir Systeme wie unser CM-ARSRFS2 mit Rückspiegel-internem 4,3“-TFT-Monitor.“ Hier entfällt der normale Monitor auf dem Armaturenbrett, das System kann unsichtbar ins Fahrzeug integriert werden. Angebracht wird das Rückspiegel-Display mittels einfacher Snap-on-Montage. Die normale Spiegelfunktion des Rückspiegels ist bei diesem System so lange vorhanden, wie der Monitor nicht aktiv ist. Beim Einlegen des Rückwärtsganges schaltet sich dieser hinzu und zeigt das Bild der Rückfahrkamera. Geregelt wird der Monitor über ein OSD-Menü. Das Display verfügt über eine LED-Hintergrundbeleuchtung mit einer hohen Auflösung von 1440 x 274 Pixel und einer Helligkeit von 350 cd. Zwei Videoeingänge via Cinch sind ebenfalls vorhanden. Über unterschiedliche Anschlussmöglichkeiten ist zudem auch ein Dauerbetrieb möglich.

Rückspiegel-Set: Robuste Kamera mit Erfassungswinkel von 120°

Im Set ist die robuste Aufbau-Rückfahrkamera IR18 enthalten, die die Anforderungen der Schutzklasse IP68 erfüllt. Mit ihrem Standfuß, dem Schutzdach aus Edelstahl und dem Gehäuse aus massivem Aluminiumdruckguss ist sie ebenfalls sehr gut für den Einsatz an Wohnmobilen und Transportern geeignet.. „Zusätzlich ist eine Spezialbeschichtung mit Lotuseffekt aufgetragen, die das Abgleiten von Wassertropfen ermöglicht und so vor Korrosion schützt“, erläutert Jurtz. Die inklusive Halter 72 x 77 x 52 mm große Rückfahrkamera ist mit einem 1/3 Sharp Color-Sensor ausgestattet, der einen Erfassungswinkel von 120° ermöglicht. Die Kamera verfügt über eine Auflösung 628 × 582 Pixel und ein Farb-TV-System mit einer Auflösung von 420 TV-Linien.

Zudem besitzt die Rückfahrkamera 18 Infrarot-Dioden, die sich automatisch bei Dämmerung hinzu schalten und somit auch bei absoluter Dunkelheit ein klares Bild ermöglichen. Den Weißabgleich und die Gegenlichtkompensation nimmt die Kamera automatisch vor. Geliefert wird das System inklusive Befestigungs-Fuß, Sonnendach und Kabeldurchführung für die Kamera sowie einem 15 m langen, doppelt geschirmten Anschlusskabel, das mit einer 4 PIN-Schraubverbindung zur Kamera und einer Steckverbindung zum Monitor ausgestattet ist.

Monitor mit vier Eingängen und speziellem Anschlusskabel für Trailer

b_150_100_16777215_00_images_stories_carlights_PM_Monitor2.jpgEigens für den Betrieb am Anhänger hat Carlights dagegen das Rückfahrsystem CM-AHRFS1 entwickelt. Dank eines speziellen Trailer-Anschlusskabels ist die Verbindung zwischen Zugfahrzeug und Anhänger über ein 2 m-Spiralkabel trennbar. Die Gesamtlänge des Kabels beträgt 25 m, 8 m davon sind für das Zugfahrzeug verfügbar, 15 m für den Anhänger. Der im Set enthaltene 7"-TFT-Monitor CM-MRFS72 kann in einem Spannungsbereich von 12 bis 24 V betrieben werden, wodurch sich das System in sämtlichen Fahrzeugklassen einsetzen lässt – sei es im PKW, Wohnmobil oder Transporter, an LKW, Land- oder Baumaschinen. Das entspiegelte TFT-Panel verfügt wie im vorherigen Set über eine LED-Hintergrundbeleuchtung und eine aufsetzbare Sonnenblende, was auch in hellen Fahrerkabinen eine klare Darstellung sowie bei schwierigen Lichtverhältnissen eine tadellose Farb- und Kontrastwiedergabe ermöglicht. Komplettiert wird das System für Trailer wiederum durch die robust gefertigte Rückfahrkamera IR18.

Praktisch für den Anhängerbetrieb ist, dass der Monitor über drei weitere Eingänge verfügt, so dass beispielsweise auch am Zugfahrzeug noch Rückfahr-, Front- oder Seitenkameras nachgerüstet werden können. Der Monitor gibt dann für jede Kamera auch gleich die 12 V-Spannungsversorgung aus. Angeschlossen werden kann jede Kamera mit Chinch-Videoausgang. Ist ein solcher nicht vorhanden, sind Adapterlösungen möglich. Grundsätzlich ist der Monitor für alle Videoquellen geeignet, also auch für DVD-Player oder DVB-T-TV.

Für noch mehr Sicherheit beim Rangieren mit dem Trailer sorgen zudem Distanzlinien, die auf  Kanal 2 in das Bild der Rückfahrkamera eingeblendet werden können. Dadurch lassen sich Entfernungen zu rückwärtigen Hindernissen noch besser einschätzen. Beim Einlegen des Rückwärtsganges aktiviert sich das System dank eines Schaltimpulskabels automatisch, kann aber auf Wunsch auch manuell hinzu geschaltet werden. Zudem ist die Spiegelfunktion für jeden Kanal einzeln einstellbar. „Um den Monitor im Fahrzeug befestigen zu können, werden vier unterschiedliche Monitorhalter – Standfuß, Montagewinkel, Saugnapfhalterung und Einbaurahmen – mitgeliefert“, erklärt Jurtz. So ist für jeden Einsatzzweck die passende Montagelösung vorhanden. Die Stromversorgung erfolgt entweder einfach über den Zigarettenanzünder oder über ein festes Bordnetz-Anschlusskabel.

Kamera mit Scheibenwischer und Heizung für raue Umgebungen

Für den Einsatz an Fahrzeugen in besonders rauen Umgebungen wird dagegen die Doppel-Shutter-Kamera CM-DSKRFK zu empfohlen. Sie ist mit zwei Kameramodulen ausgestattet, von denen das eine mit einem Winkel von 150° den Nahbereich und das andere mit einem Winkel von 53° den Fernbereich erfasst. Die Module sind jeweils mit einem CCD Super HADII-Sensor von Sony mit einer Auflösung von 320.000 Pixeln bestückt und sorgen so für eine besonders gute Bildwiedergabe und Übersicht hinter dem Fahrzeug. Da es besonders in rauen Umgebungen vorkommen kann, dass sich beispielsweise aufgewirbeltes Regenwasser, Schmutz oder Schlamm auf dem Schutzglas festsetzen, wurde ein Shutter, also eine automatische Schutzklappe mit Scheibenwischer verbaut. Diese Klappe verfügt über eine Öffnung für das zweite Kameramodul, das so immer einen freien Blick auf den Bereich hinter dem Fahrzeug hat. „Legt man jetzt den Rückwärtsgang ein, öffnet sich der Shutter und gibt so auch den Blick für das erste Kameramodul und damit die Sicht auf den Nahbereich frei“, erläutert Jurtz. Zusätzlich wird bei jedem Öffnen und Schließen des Shutters die Glasscheibe über den Scheibenwischer gereinigt. So werden auch Verschmutzungen entfernt, die über die das Loch für die Fernsicht-Kamera eingetreten sind.

Um auch bei Dunkelheit eine gute Bildwiedergabe zu ermöglichen, kommen in der Doppel-Shutter-Kamera spezielle Hochleistungs-Infrarot-Dioden zum Einsatz, die den unmittelbaren Nahbereich hinter dem Fahrzeug ausleuchten. Außerdem ist die Kamera mit einem Mikrofon ausgerüstet, so dass der Fahrer nicht nur sehen, sondern auch hören kann, was hinter seinem Fahrzeug passiert. Darüber hinaus stellt eine interne Heizung sicher, dass selbst dem Betrieb bei extrem kalten Temperaturen nichts im Wege steht. Sie schaltet sich ab +8 °C zu. Die CM-DSKRFK kann somit in einem Temperaturbereich von -30 bis +50 °C eingesetzt werden. „Das Kameramodell IR18 beispielsweise wäre trotz gleicher Schutzklasse unter solchen erschwerten Bedingungen deutlich weniger geeignet“, erklärt Jurtz. „Gerade deshalb ist eine Beratung und die richtige Auswahl eines Rückfahrkamerasystems mit den für das jeweilige Einsatzgebiet geeigneten Komponenten so wichtig.“

 

Zusammenfassung

 

Für Wohnmobile und Transporter:
Set CM-ARSRFS2

Monitor:
-    Rückspiegel-interner Monitor mit 4,3" digital-TFT-Display: normaler Monitor auf Armaturenbrett entfällt
-    Display mit LED Hintergrundbeleuchtung, hoher Auflösung von 1440x 274 Pixel und Helligkeit von 350cd
-    einfache Snap-On-Montage
-    2 Video-Eingänge via Chinch
-    Funktionen über OSD-Menü regelbar

Kamera:
-    Robuste Aufbau-Rückfahrkamera IR18 mit Schutzklasse IP68: Standfuß und Schutzdach aus Edelstahl, Gehäuse aus massivem Aluminiumdruckguss
-    Spezialbeschichtung mit Lotuseffekt zum Korrosionsschutz
-    1/3 Sharp Color-Sensor mit Erfassungswinkel von 120°
-    gute Auflösung von 628×582 Pixel sowie Farb-TV-System mit einer Auflösung von 420 TV-Linien
-    18 Infrarot-Hochleistungs- LEDs für klare Sicht selbst bei völliger Dunkelheit
-    automatischer Weißabgleich und automatische Gegenlichtkompensation
-    inklusive Befestigungs-Fuß, Sonnendach und Kabeldurchführung

Im Set enthalten:
-    15 m langes, doppelt geschirmtes Anschlusskabel mit 4 PIN-Schraubverbindung zur Kamera, Steckverbindung zum Monitor

Für Trailer:
Set CM-AHRFS1

Spezielles Trailer-Anschlusskabel:
-    Kabelverbindung zwischen Zugfahrzeug und Anhänger über 2 m-Spiralkabel trennbar
-    Gesamtlänge von 25 m, davon 8 m für Zugfahrzeug, 15 m für Anhänger

Monitor:
-    7"-Monitor CM-MRFS72 zum Betrieb für 12 bis 24 V, für alle Fahrzeugklassen geeignet
-    entspiegeltes TFT-Display mit LED Hintergrundbeleuchtung und Sonnenblende für schwierige Lichtverhältnisse
-    3 weitere Ausgänge für zusätzliche Rückfahr-, Front- oder Seitenkameras mit Cinch-Videoausgang
-    Monitor gibt für jede Kamera 12 V-Spannungsversorgung aus
-    besonders sicheres Rangieren durch eingeblendete Distanzlinien
-    Aktivierung durch Schaltimpulskabel im Rückwärtsgang oder manuelle Einstellung
-    Spiegelfunktion für jeden Kanal einzeln einstellbar
-    geeignet für alle Videoquellen, auch DVD-Player und DVB-T-TV
-    inklusive 4 Monitorhaltern: Standfuß, Montagewinkel, Saugnapfhalterung und Einbaurahmen
-    Stromversorgung über Zigarettenanzünder oder festes Bordnetz-Anschlusskabel

Im Set ebenfalls enthalten:
-    Kamera IR 18

Für raue Umgebungen:

Doppel-Shutter-Kamera:
-    2 Kameramodule: für Nahbereich mit Erfassungswinkel 150°, für Fernbereich mit Erfassungswinkel 53°
-    besonders gute Bildwiedergabe: jedes Modul mit hochwertigem CCD Super HAD II-Sensor und Auflösung von 320.000 Pixeln
-    automatische Schutzklappe (Shutter) mit Scheibenwischer zur Beseitigung von Verschmutzungen
-    Klappenöffnung für Fernbereich-Kamera
-    bei Rückwärtsgang gibt Shutter Blick für Nahbereich-Kamera frei
-    Hochleistungs-Infrarot-Dioden zum Ausleuchten des Nahbereichs bei Dunkelheit
-    entspricht Schutzklasse IP68
-    durch interne Heizung geeignet für Temperaturbereich von -30° C bis +50°C

 

Das komplette Angebot finden sie auf carlights.de

 

Distanzlinien.jpgDoppel-Shutter1.jpgDoppel-Shutter4.jpgDoppel-Shutter5.jpgDoppel-Shutter6.jpgInnenansicht.jpgKamera_IR18.jpgMonitor1.jpgMonitor2.jpgSet_CM-AHRFS1.jpgSet_CM-ARSRFS2.jpgTrailer_Anschlusskabel.jpg

Kurz notiert

  • Ferrari Weltpremiere

    Ferrari 812 Superfast

    Weltpremiere in Genf 2017

    Ferrari hat sich den 87. Internationalen Auto-Salon Genf als Schauplatz für die Weltpremiere des neuen V12-Berlinetta ausgesucht: der 812 Superfast, der stärkste und schnellste Ferrari in der Geschichte der Marke.
    Der neue Wagen verfügt nicht nur über eine Fülle innovativer Merkmale, er ist auch deshalb geradezu symbolträchtig, weil die V-12-Serie den offiziellen Beginn der ruhmreichen Geschichte des Cavallino Rampante im Jahr 1947 – vor 70 Jahren – markierte.
    Der 812 Superfast läutet nun eine neue Ära in der Geschichte der Ferrari Zwölfzylinder ein und baut dabei auf dem wertvollen Erbe des F12berlinetta und des F12tdf auf. Gedacht ist das neue Modell für Kunden, die sich den stärksten und exklusivsten Ferrari der Serie wünschen, einen kompromisslosen Sportwagen, der ihnen auf der Straße wie auf der Rennstrecke ein berauschendes Fahrerlebnis bietet und gleichzeitig doch so komfortabel ist, dass sie ihn rundum genießen können.

    Weiterlesen...  
  • Finanzierung Auto

    Autofinanzierung – Leasing, Autokredit oder doch ein klassischer Ratenkredit?

    Neuwagen werden fast nur noch fremdfinanziert. Aber auch beim Gebrauchtwagen würden ohne fremde Hilfe weniger Kaufverträge unterschrieben werden. Es hat verschiedene Gründe, warum beim Autokauf immer öfters im Vorfeld der günstigste Autokredit verglichen wird, anstatt ein Auto sofort zu zahlen. Ein Grund sind die gewachsenen Ansprüche der Autofahrer, wenn es um die Innenausstattung geht. Was früher einmal eine gehobene Ausstattung war, wird heute als Standard betrachtet. Das hat natürlich seinen Preis.

    Weiterlesen...  
  • Mitsubishi verkauft 23.339 PKW in den ersten sieben Monaten des Jahres

    Ein Plus von  8,5 Prozent bei einem Marktanteil von 1,2 Prozent. Der Anteil von SUV lag bei 53 Prozent. Mit mehr als 23.000 Pkw-Zulassungen (ohne Pick-up L200) in den ersten sieben Monaten des Jahres konnte Mitsubishi gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um 8,5 Prozent zulegen.

    Der Marktanteil hat sich bei 1,2 Prozent stabilisiert.

    Weiterlesen...  
  • Neue Opel Active-Sondermodelle bieten attraktive Preisvorteile

    Vier Ausstattungs-Pakete zur Wahl: „Komfort“, „Travel“, „Sportive“ und Design“

    Preisvorteil inklusive: Beispielsweise beim Zafira Active bis zu 3.025 Euro sparen Breite Palette: Vom neuen Astra über KARL und Corsa bis zum MOKKA X Active

    Weiterlesen...  
  • Pressemitteilung: Pace macht das Auto zum Smartcar

    PACE macht dein Auto zum Smartcar

    Vom Smartphone über die Smartwatch bis zum Smarthome – viele unserer Alltagsgegenstände finden nach und nach den Weg ins Internet und in unser digitalisiertes Leben.

    Weiterlesen...  

Copyright © 2015. All Rights Reserved.